Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.

Artikel "das falsche Gebäude zur rechten Zeit"

Jetzt registrieren um mitzureden

Avatar Showdown
keine Angabe keine Angabe

Förster

Beiträge: 181
Dabei seit: 07 / 2006

Private Nachricht

11.04.2007 - 18:27 Uhr

Artikel "das falsche Gebäude zur rechten Zeit"

aus dem Artikel entnommen


Zitat

Im frühen Spiel ist es wichtig, dass ein Gebäude überhaupt vorhanden ist und produzieren kann.
Im späteren hingegen macht es keinen so großen Unterschied mehr, ob man eine 21. Waffenschmiede 30 Sekunden früher stehen hat, oder nicht.
Daraus schlussfolgert sich, dass man anfangs eher auf Schnelligkeit und später auf Effizienz baut.


sei mir nicht böse maxi, aber die Siedlerphilosophie ist meiner Meinung nach genau umgekehrt.

Die 30 Sekunden die du mehr/oder weniger aufwendest um deine Gebäude perfekt zu setzen, kosten/bringen dir im l8 game massive Vorteile. (ich erwähne da die Maps Six oder River als gute Beispiele)

Zugegeben ist es ein Risiko sich für den Startaufbau mehr Zeit zu nehmen (Thema Rushgefahr) aber wer Gebäude einfach so hinsetzt damit er sie hat und zum nächsten Gebäude übergehen kann ist für mich selbst ein Rusher, denn seine Wirtschaft bremst ihn im midgame ein.


Achja, und meine Artikel kommen die Woche versprochen, einer vllt heute schon =)
Avatar maximilius
keine Angabe keine Angabe

Priester

Beiträge: 1748
Dabei seit: 01 / 2007

Private Nachricht ICQ

13.04.2007 - 10:47 Uhr

Re: Artikel "das falsche Gebäude zur rechten Zeit"

Zitat geschrieben von Showdown
sei mir nicht böse maxi, aber die Siedlerphilosophie ist meiner Meinung nach genau umgekehrt.

[Sarkasmus]Doch ich bin dir da sehr böse! Ich hasse es, wenn irgendjemand auch nur um Haaresbreite von meiner mir Gott gegebenen Meinung abweicht![/Sarkasmus]

Zitat geschrieben von Showdown
Die 30 Sekunden die du mehr/oder weniger aufwendest um deine Gebäude perfekt zu setzen, kosten/bringen dir im l8 game massive Vorteile. (ich erwähne da die Maps Six oder River als gute Beispiele)

Ist es wirklich so, dass dir beispielsweise die ersten zwei Waffenschmieden und die erste Farm perfekter gesetzt massive Vorteile im späten Spiel geben, wenn du ohnehin weitere 13 Waffenschmieden und 8 Farmen hast?

Ich stimme zu, dass perfekter gesetzte Gebäude einen Vorteil bringen.
Meiner Meinung nach aber keinen massiven, aufgrund der späteren Quantität der Gebäude.
Hingegen ist der Vorteil, früher mehr produziert zu haben, so evt. einen Rush abwehren zu können und so überhaupt zu überleben in meinen Augen wertvoller.

lg Stephan
Ich habe mir meine Meinung gebildet, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen!
Avatar Showdown
keine Angabe keine Angabe

Förster

Beiträge: 181
Dabei seit: 07 / 2006

Private Nachricht

13.04.2007 - 15:58 Uhr

Re: Artikel "das falsche Gebäude zur rechten Zeit"

Zitat
Ist es wirklich so, dass dir beispielsweise die ersten zwei Waffenschmieden und die erste Farm perfekter gesetzt massive Vorteile im späten Spiel geben, wenn du ohnehin weitere 13 Waffenschmieden und 8 Farmen hast?


Ich denke die Farm und die Waffenschmiede sind das falsche Beispiel denn

1) Baut man diese Gebäude im Normalfall nicht am anfang des Spiels
2) kann man da beim setzen nicht soviel falsch machen weil man eine farm eh überall hinsetzen kann, bzw hat es weniger Relevanz wo am Berg die Schmiede steht, wenn der Lieferfluss mal steht, steht er.
3) Hat eine schlecht gesetzte Schmiede/Farm nicht so eine bremsende Wirkung wie folgendes

Ich beziehe meine Argumente eher auf Gebäude wie Holzfäller, Steinmetze oder Winzer, da kann man nämlich wesentlich mehr falsch machen beim setzen, und das wirkt sich bei Holz und Stein auch auf andere Gebäude aus.


Nehmen wir das Bsp Six.

Viele Startpositionen haben dort den Nachteil das ihr Wald nördlich von der Startposition liegt, daher ist es auch nicht sofort möglich die Holzfäller optimal (eben nördlich des Waldes) zu positionieren.

Viele machen den Fehler und setzen 4 oder sogar 6 Holzfäller südlich hin, nur um eben die Gebäude stehen zu haben.

Baut man aber erstmal einen Turm, und eventuell 2 Holzfäller (meist besteht im Norden eh kein Platz für 8 Holzfäller und unbeschäftigte Hammer würde dann doch zuviel kosten) und die restlichen 6 nördlich, hat man einen massiven Holzvorteil im Midgame, wo ich dann meinen Mitspielern locker davon ziehe.

Man muss immer abschätzen, ob sich die Zeit das Land zu erweitern und gute Gebäude zu setzen mehr lohnt als sofort das schlechtere zu setzen. Ich mach das nur mehr nach Gefühl, und hab meistens ohnehin nie ein Problem ein Gebäude fast perfekt zu setzen, und das denke ich ist auch ein Hauptgrund wo ein Unterschied zwischen guten und sehr guten Spielern liegt.

So kommt es auch oft vor das Spieler wesentlich weniger Recourcen haben, obwohl sie quantitativ VIEL mehr Holz Produktionsgebäude gebaut haben, da diese Gebäude erstmal auch viel Holz kosten, wirkt sich das auch erstmal gleich doppelt so bremsend aus




Was ähnliches (aber anderes)

Interessant ist für mich der Vergleich zwischen Spielern, die von einigen Gebäuden erstmal 1-2 Gebäude bauen (zb Winzer,Farm) und Spielern die erstmal Ressourcen und Werkzeuge bauen und danach ihre Wirtschaft im großen Stiel hochziehen. Ich denke hier gilt wiederrum das Gefühl und der Mittelweg je nach Map zu wählen ;-)
Avatar maximilius
keine Angabe keine Angabe

Priester

Beiträge: 1748
Dabei seit: 01 / 2007

Private Nachricht ICQ

13.04.2007 - 18:39 Uhr

Re: Artikel "das falsche Gebäude zur rechten Zeit"

Das was du über die Holzwirdschaft auf Six schreibst stimmt voll und ganz.
Du hast den Artikel missgedeutet.
Bei der Baustoffindustrie soll man nicht auf Teufel komm raus die Gebäude in einer bestimmten Reihenfolge bauen und am falschen Platz, sondern umgekehrt.
Die falsche Reihenfolge mit den richtigen Plätzen.
Beispiel: Werden die nächsten Gebäude weit weg vom Startturm stehen, aber das Sägewerk soll an den Startturm, ist es ratsam, das Sägewerk als 1. Gebäude zu errichten, weil man sich so den Rückweg für Zwischendurch spart.
Also 1 Säge, 3 Holzfäller statt 2 Holzfäller, 1 Säge, 1 Holzfäller.

Das zweite Angesprochene ist eines eigenen Artikels würdig, vom Umfang her.
Dabei kommt es darauf an, was ich will.
Am Mana der Römer als Beispiel erklärt:
Möchte ich Masse an Level2 Soldaten produzieren bau ich ganz am Anfang (ggf. schon während der Baustoffindustrie) einen Winzer und lass ihn durch das Game durchlaufen.
Bevor ich die ersten 8 Waffen produziert habe, ist bereits Level2 erreicht.

Möchte ich auf normales Level3 gehen, bau ich nach der Baustoffindustrie sofort 4 Winzer. Ohne jegliches Zutun vonwegen Göttliches Wachstum oder der Gleichen, habe ich so um die 40. Minute Level3.

Möchte ich auf einen Level3 Rush gehen bau ich mehr Winzer und zuzüglich große Tempel.
Ich habe mir meine Meinung gebildet, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen!
Avatar Showdown
keine Angabe keine Angabe

Förster

Beiträge: 181
Dabei seit: 07 / 2006

Private Nachricht

13.04.2007 - 21:22 Uhr

Re: Artikel "das falsche Gebäude zur rechten Zeit"

Ja das stimmt wohl dann, aber wir wissen beide was wir meinen ;-)



Zum 2. Thema


Ich nenne ein Bsp

Gestern eine Lg mit Dieter e aus oe auf Sixflags...


Dieter kannte die Map scheinbar recht gut, hatte mit einer Werkzeugschmiede und ingesamt 7 Schauflern das ganze Spiel durchgespielt.

Er hatte frühzeitig 2 Winzer gebaut (ingesamt nur 3) und Stein/Wein gelagert. Farmen hatte er etwas schneller als ich, da ich einfach mehr auf Masse gebaut hatte.

Ich hingegen hab immer versucht meine Recourcen gleich zu nutzen, 2 Werkzeugschmieden(dementsprechend auch mehr Minen) mehr Schaufler/Hämmer später als dieter Wein aber dafür gleich mehr.

Nach 55 min sahs so aus: Er hatte l3, ich genau 100% weniger, vom Gefühl her war meine Wirtschaft schon stärker, aber er hatte sicherlich 30 Waffen mehr und immerhin 5 min vor mir l3, aber er hätte mich definitiv nicht biegen können im 1on1.

bei 1:10 waren wir etwa gleich auf (bedingt durch meinen Siedlermangel, sonst wäre ich bei 1:05 schon gleich gewesen)

Hätte Dieter weitergebaut (er hats irgendwie versäumt 3-6 weitere Farmen zu bauen) wäre ich mir nicht sicher ob er nicht auch weiterhin mit meiner Wirtschaft mithalten hätte können.

Die Frage ist hald ob seine eher kleiner gehaltene Wirtschaft mein Tempo (da ich ja doch viel mehr Werkzeuge und etwas mehr Holzer hatte) halten hätte können.

Man muss dazu sagen das ich die Map noch nicht kannte, und Dieter auf der Map hammer gut war (Wir beide waren auch fast gleichauf 1. nach 1:10 (SE).


Schlussendlich muss man sagen hängts dann doch von der Map ab ob man die Wirtschaft kleiner gestaltet oder auf Massenproduktion geht.
Sixflags ist eher eine flache Map mit einem eher kleineren Berg und Holzwirtschaft. Manchmal bau ich bei lg mittlerweile schon 3 Werkis und hab nach 57 min immernoch als erster die meisten Solsen/Gold/L3
Avatar KevintheHERO
männlich GERMANY

Moderator

Herkunft:   bei Auxsburg
Alter: 39
Beiträge: 4825
Dabei seit: 05 / 2005

Homepage Private Nachricht ICQ AIM MSN/WLM Yahoo Skype

23.04.2007 - 14:09 Uhr

Re: Artikel "das falsche Gebäude zur rechten Zeit"

nur noch so als Zusatz: Grundsätzlich stimme ich euch zu, aber noch ein paar Kommentare:
ich denke nicht, dass es so sinnvoll ist einen Säger vor nem Holzfäller zu setzen. Das kann man weiterführen: einen kleinen Tempel baue ich nie vor dem Winzer etc.
Ich finde das Geheimnis von S3 ist es die Gebäude dann genau fertiggestellt zu haben, wenn man sie braucht (ich habe ein paar Holzstücke und Säger ist jetzt fertig zum Beispiel) und das kann man durchaus optimieren, indem man beispielsweise die Gebäude schon mal planiert, aber noch nicht aufbaut, sprich kein Material dorthin (zum Beispiel kl. Tempel bei Winzern oder Bäckerei, Wasserwerk etc. bei Getreidefarm). Einfach Fortschritt von Wein und Getreide ständig im Auge behalten und Gebäude dann rechtzeitig bauen lassen (mit der Zeit bekommt man ein gutes Gefühl dafür). Wenn ich aber solche Gebäude zu früh habe, dann ist es völlig sinnlos und ich nenne sie mal "tote Gebäude". Da sollte man das Baumaterial besser in sinnvollere Gebäude setzen. Und ich bin bin auch der Meinung, dass man sein Baumaterial voll ausnutzten sollte. Zu wenig Baumaterial ist natürlich nicht gut. Zu viel aber fast noch schlimmer, denn das ist für mich totes Material. Man kann es natürlich auch lagern, aber das macht es nicht viel besser. Man sollte eher Gebäude bauen, die man soweiso immer brauchen kann wie Farmen, Fischer, Wohnhäuser oder weitere Baumaterialproduktionen.
Grüße: Kevin the HERO

Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich