Hint

After clicking "OK" a connection to Facebook will be established so that you can share the post there with your Facebook account.

 

Energiesparlampen

Wasserträger
Avatar
Gender: n/a
Location: Am Rand zum westlichen Ostwestfalen
Posts: 565
Registered: 06 / 2006
VPN-Key:
Betreff:

Energiesparlampen

 · 
Gepostet: 06.03.2010 - 01:50  · #1
Was haltet ihr von Energiesparlampen?

Ich hab die restriktive Gesetzgebung zu Leuchtmitteln (schrittweises Verbot der konventionellen Leuchtmittel) ja zunächst rundheraus abgelehnt. Aber eigentlich lehne ich alles Neue zunächst rundheraus ab. :@:

Mittlerweile muss ich sagen, dass ich mit der neuen Rechtslage ja ganz gut leben kann. Hier mal meine Erfahrnungen:

Zum einen haben sich die kompaktleuchtstoffröhren schon arg verbessert, zum anderen gibt es ja noch die hervorragende Alternative der Halogenlampe in E27 Fassung.

Am PC hatte ich früher einen 100 Watt Strahler im Dauerbetrieb. - Dieser wurde ersetzt durch einen 42 Watt Halogenstrahler. Das entspricht einem alten 60 Watt Strahler. Downsizing zahlte sich hier aus. Das Licht reicht vollkommen aus. Da mir hier Hochwertiges Licht am wichtigsten ist, hab ich von Kompaktleuchtstoffröhren abgesehen.

Der Raum wurde von 3 60 Watt Strahlern beleuchtet, aber meist nur wenn ich im Bücherregal krame. - Hier habe ich zwei Strahler durch zwei Kompaktleuchtstofflampen zu 14 Watt (entspricht 75 Watt) ausgetauscht. Einmal Osram mit Warmlicht-, Schnellleucht-, und unbegrenzter Ein-/Auseigenschaft (10 €) und einmal No Name (1 €). Bei Zimmertemperatur springt das Licht sogar schnell an. Bei Ausfall des 3. Strahlers kommt wohl zum Vergleich nen Halogenstrahler rein, oder LED.

Dann hab ich noch eine Stehlampe mit Schweinslederüberzug (Erbstück - mir wurde zumindest gesagt dass das Schweinsleder ist). Dort wurde die 60 Watt Birne durch eine 11 Watt Kompaktleuchtstoffbirne ausgetauscht. Das Licht ist durch den Schirm ganz OK.

Ferner hab ich noch ne Außenleuchte. Dort hab ich die 60 Watt Birne durch eine 23 Watt Kompaktleuchtstoffbirne (entspricht 120 Watt) ersetzt.
Hier muss ich sagen, dass sie bei den momentanen winterlichen Temperaturen eben sehr lang braucht bis sie warm wird. Dafür ist sie wirklich ordentlich hell. Optimal wäre hier eine Doppelleuchte. Halogen für spontanen Besuch und Energiespar für eine längere Beleuchtung.

LED ist noch nicht so wirklich was. Dort entsprechen die stärksten Birnen einer 40 Watt Glühbirne.

Wobe die entsprechenden Leuchtangaben nur die Tendenz angeben, meist streut es etwas nach unten, weil es natürlich Werbeangaben sind.

Klar, im Verhältnis zum Gesamtenergieverbrauch ist die Beleuchtungsenergie nen Klacks. Und in Innenräumen ist die Eingesparte Energie in den Wintermonaten ja auch in erster Linie verlorene Heizenergie. Aber die Thematik macht sehr schön bewusst, dass man sich zum Sparen auch bewegen muss und man hierfür mit intelligenten Kompromissen Leben muss und auch kann. Beim Auto hab ich den Hubraum auch schon halbiert und bin sehr glücklich damit.

Glück auf
Katrin

You can have this text translated into the following languages:

Similar topics:

Förster
Avatar
Gender: n/a
Posts: 197
Registered: 10 / 2006
VPN-Key:
Betreff:

Re: Energiesparlampen

 · 
Gepostet: 06.03.2010 - 05:35  · #2
herrlich :D

worüber du dir so gedanken machst um 1:50 uhr in der nacht...
aber perverser ist wohl eher, dass ich sowas um 5:35 uhr lese :O

You can have this text translated into the following languages:

Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registered users in this topic

Currently no registered users in this section

The statistic shows who was online during the last 5 minutes. Updated every 90 seconds.