Hint

After clicking "OK" a connection to Facebook will be established so that you can share the post there with your Facebook account.

 

lustig

Förster
Avatar
Gender:
Location: Schwabenland
Age: 61
Posts: 150
Registered: 04 / 2005

VPN-Key:
Betreff:

lustig

 · 
Gepostet: 09.03.2008 - 22:21  · #1
3 Schäferhunde sitzen beim Tierarzt in der
Sprechstunde.

Fragt der erste den zweiten: "Und,
warum
bist du hier?"

"Ach hör auf! Ich bin eigentlich
ausgebildeter Wachhund. Gestern sollte ich
wie immer das Haus bewachen. Da ist doch
nebenan in Nachbars Garten diese
superscharfe Pudelhündin. Tja, da konnte ich
nicht anders: Rüber über den Zaun und ab um
die Ecke mit
ihr. Und als ich wieder zurückkomme, ist das
Haus ausgeräumt. Jetzt soll ich
eingeschläfert werden ... Und du?"

"Ich bin ausgebildeter Blindenhund. Als
ich gestern mit Herrchen unterwegs war, ist
auf der anderen Straßenseite diese absolut
unwiderstehliche Rottweilerdame. Ich wollte
ja nur mal rüber und
"Hallo" sagen. Aber Herrchen hats
nicht über die Straße geschafft.... Jetzt
wollen sie mich auch einschläfern."

Beide drehen sich zum dritten Schäferhund
um:
"Und du" "Tja, gestern hat
Frauchen geduscht. Als sie aus der Dusche
kam, rutscht ihr Handtuch runter und sie
bückt sich. Glaubt mir, ich konnte einfach
nicht anders...."
"Und jetzt wirst du auch
eingeschläfert?"

"Nee! Nur Krallen
schneiden!"!"

Similar topics:

Förster
Avatar
Gender:
Location: Schwabenland
Age: 61
Posts: 150
Registered: 04 / 2005

VPN-Key:
Betreff:

Re: lustig

 · 
Gepostet: 09.03.2008 - 22:24  · #2
Eines Tages, als eine arme Schneiderin an einem Flussufer nähte, fiel ihr Fingerhut ins Wasser. Sie weinte über den Verlust so laut, dass Gott erschien und sie fragte: "Mein Kind, weshalb weinst Du denn?" Die Schneiderin erklärte ihm, dass ihr Fingerhut in den Fluss gefallen sei und sie ihn dringend brauche, weil sie mit ihrer Arbeit ihrem Ehemann helfe, das nötige Geld zum Überleben ihrer Familie zu verdienen. Gott tauchte seine Hand ins Wasser und holte einen goldenen, mit Türkisen bestückten Fingerhut heraus.
"Ist das Dein Fingerhut?" fragte er. "Nein". Gott tauchte seine Hand wieder ins Wasser und fischte einen goldenen, mit Rubinen geschmückten Fingerhut heraus.

"Ist das Dein Fingerhut?" fragte Gott. Wieder antwortete die Schneiderin: "Nein". Gott tauchte seine Hand wieder ins Wasser und fischte einen ledernen Fingerhut heraus.

"Ist das Dein Fingerhut?" fragte Gott. "Ja, das ist er!". Gott war über die Ehrlichkeit der Frau sehr erfreut und schenkte ihr alle drei Fingerhüte. Die Schneiderin ging überglücklich nach Hause.
Einige Jahre später spazierte die Schneiderin mit ihrem Ehemann dem Flussufer entlang. Ihr Ehemann rutschte aus, fiel ins Wasser und verschwand in den Fluten. Die Schneiderin weinte so laut, und wieder erschien Gott und fragte nach dem Grund ihrer Tränen. "Oh Gott, mein Mann ist soeben in den Fluss gefallen!" antwortete sie.
Gott stieg in die Fluten und kam mit George Clooney heraus. "Ist das Dein Ehemann?" wollte er wissen.
"Ja" sagte die Schneiderin. Gott wurde wütend und schrie: "Du hast gelogen, das ist nicht Dein Ehemann!". Die Schneiderin antwortete: "Gott, bitte vergib mir, das ist ein Missverständnis. Siehst Du, wenn ich bei George Clooney nein gesagt hätte, wärst Du mit Brad Pitt wiedergekommen. Und wenn ich bei Brad Pitt nein gesagt hätte, hättest Du meinem Ehemann geholt, und wenn ich bei ihm ja gesagt hätte, hättest Du mir alle drei mitgegeben. Gott, ich bin nicht mehr bei bester Gesundheit und hätte mich nicht um alle drei Ehemänner kümmern können. Nur DESWEGEN sagte ich bei George Clooney ja.
Gott war gerührt und so durfte die Schneiderin George Clooney behalten.
Die Moral der Geschichte: Wenn immer eine Frau lügt, geschieht dies aus guten und ehrenwerten Gründen und im Interesse aller.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registered users in this topic

Currently no registered users in this section

The statistic shows who was online during the last 5 minutes. Updated every 90 seconds.

Cookie Consent

This site uses cookies and tracking and (re-)targeting technologies to provide you with the best possible functionality and to constantly improve our website and advertisements.

By selecting "Accept cookies" you allow this website to use these cookies and technologies. This website may share this information with third parties - such as social media advertising partners like Google, Facebook and Instagram - for marketing purposes. Please visit our Privacy Policy (see section on cookies) for more information. There you will also find out how we use the data for necessary purposes (e.g. security).

Manage cookie settings

Please select and accept your cookie settings:

Further information on the data used can be found in the data protection declaration.