Hint

After clicking "OK" a connection to Facebook will be established so that you can share the post there with your Facebook account.

 

Originalkampagne: Zusammenhängende Inseln?

freier Siedler
Avatar
Gender: n/a
Posts: 6
Registered: 03 / 2019

VPN-Key:
Betreff:

Originalkampagne: Zusammenhängende Inseln?

 · 
Gepostet: 19.10.2019 - 19:59  · #1
Heiho!

2 Jahrzehnte dachte ich stets, die Kampagne verfährt in etwa nach folgendem Schema:
Der Protagonist (Septimus Marius, Tsu-Tang, Ramadamses) besiedelt eine Insel, besiegt die Gegner dort - Und baut zwischen anschließend in Abwesenheit des Spielers Schiffe, um eine komplett neue Insel zu besiedeln. Plausibel: In dieser Zeit könnten auch die fehlenden "Tagebucheinträge" verfasst werden.

Eindeutige Ausnahmen gibt es natürlich:
Die jeweils letzten 2 Karten der Mission sind identisch.
Auch siedeln Tsu-Tang und Septimus Marius auf fast identischen finalen Schauplätzen. Nur an einigen Stellen sind Übergänge, die bei der jeweils anderen Kampagne fehlen.
Und auch die Missionen 5+6 der Römer (Rennen + Vulkaninsel), beeindrucken durch Gemeinsamkeit - Mit Veränderungen, die authentisch an den Handlungsverlauf angepasst sind:
Die 3 Inseln aus Mission 5 sind in Mission 6 durch einen Vulkanausbruch quasi zusammengewachsen.
(Nebenbei: Auch das Missionsziel ähnelt dem Vorigen: Besiege die Gegner, bevor sie X Gold sammeln!)

Das hat natürlich einen gewissen Rollenspielcharakter. Ich dachte nun Jahre lang, dabei bliebe es!

Doch seit gestern richtete ich mein Auge verstärkt auf die Karten der Missionen - Und erkenne mehr und mehr Gemeinsamkeiten zwischen den Karten,
Wenn man so will: Noch mehr Rollenspielcharakter!


Wenn man sich die Form der Insel, die Anordnung von Wüsten, Bergen, usw. ansieht, merkt man, dass mehr und mehr Gebietsabschnitte sich wiederholen.
Oft fällt auf, dass der Bereich, den man in der vorigen Mission erobern sollte, in der nächsten Mission der Startpunkt ist.

Es fällt auch auf, dass Schauplätze, die in der Mission keine Rolle spielen, einfach abgeschnitten werden:
Wo in anderen Spielen der Rand der Karte wär, oder eine undurchdringbare Wand, wird hier das Land einfach abgeschnitten und ist nun Wasser.
Man kann nicht dort hin zurück, wo man in der vorigen Mission her kam.
Und auch umgekehrt kann man Gebiete, die man, vom aktuellen Standort aus, erst in der kommenden(!) Mission besiedeln soll, gar nicht betreten, weil sie Noch(!) nicht existieren.

Theoretisch könnte man also die Skizze einer gesamten "Weltkarte" anfertigen!
In der eingezeichnet werden kann:
- Wo die einzelnen Protagonisten starten,
- Wo und wie sie expandieren,
- Welche weiteren Gegner/Völker/Nebencharaktere auftauchen (Z.B: Piraten)
- Wo die Protagonisten jeweils aufeinander treffen,
- Und wo die finalen Schauplätze liegen.

Theoretisch müsste man dafür nur die einzelnen Missionskarten zusammen schneiden.
Teilweise hab ich das schon ausprobiert.
Doch teilweise fehlt es dann doch an Wiedererkennungswert.
In den chronologischen Abläufen der Kampagnen scheinen doch einige Seefahrten stattzufinden, die dem Spieler verborgen bleiben.

Einzelne Abschnitte fielen mir erst später auf, einige erscheinen mir noch immer spekulativ oder sind ... zu geringfügig.

Einige Veränderungen können natürlich auf Naturereignisse zurückgeführt werden. Ein Vulkanausbruch und ein Wirbelsturm wurde ja erwähnt.
(Große Flut, natürliche Gezeiten, Erdrutsch, Erdbeben, etc. sind ebenfalls denkbar!)


Einige Fragen in den Äther:

Fiel euch das bereits auf?
Sind euch bereits Diskussionen oder Quellen in der Richtung bekannt?
Liegt irgendwas drüber vor, was die Entwickler sich beim Erstellen der Kampagne dachten?
Ob zumindest eine immaginäre Weltkarte vorgesehen war? ;)

Meine bisherigen Skizzen verlink ich hier mal:

Vorerst komplette Collage der Römer-Kampagne: Inseln an den jew.Punkten überschnitten, um die Welt, in der die Handlung verläuft, zusammenzusetzen:


Vorläufige Skizzen der Asiaten- & Ägypter-Kampagne. Screenshots wurden aus den Lösungen von http://www.siedler-games.de/bw/brainsworld/fr_set/Main.htm genutzt.
Keine Überschneidungen der Inseln. Doch ähnliche Elemente wurden dicht aneinander gelegt, um Ähnlichkeiten besser darzustellen:
NACHTRAG:
Die ganzen Roten/Blauen/Gelben Kringel etc. sind Teil eines Lösungsratgebers. Sie wurden nicht von mir angefertigt und beziehen sich nicht auf die Zusammenstellung der Inseln.



You can have this text translated into the following languages:

Similar topics:

Moderator
Avatar
Gender:
Age: 24
Posts: 531
Registered: 08 / 2015

VPN-Key:
Stream:
Betreff:

Re: Originalkampagne: Zusammenhängende Inseln?

 · 
Gepostet: 19.10.2019 - 23:56  · #2
Mir fiel beim durchspielen auch auf, dass die Entwickler da einiges wieder verwendet haben. Manchmal bei 2-3 Missionen bis auf einige Abänderungen die gleiche Map mit anderen settings
sowie die Berge bei Römer 7+8 und Ägypter 7+8 auf der Hauptinsel sind quasi gleich :)

Bisher hatte ich das aber nie wirklich als Story verstanden (abgesehen von den aufeinanderfolgenden Missionen auf gleicher Karte natürlich), sondern eher als Zeitersparnis seitens der Entwickler :D

wirklich interessanter Gedanke, auch wenn ich die Karten, die du da erstellt hast noch nicht ganz verstanden hab, was genau du da markiert hast ^^

You can have this text translated into the following languages:

freier Siedler
Avatar
Gender: n/a
Posts: 6
Registered: 03 / 2019

VPN-Key:
Betreff:

Re: Originalkampagne: Zusammenhängende Inseln?

 · 
Gepostet: 20.10.2019 - 00:33  · #3
Meinst du die roten/gelben/blauen Umkringelungen auf den Karten?
Die waren bereits in der Grafik. Stammen aus der verlinken Lösungsseite von "Brains World" auf Siedler-Games. Ignorier die am Besten einfach.
Ich hab sie ausgewählt, weil sie, im Gegensatz zur Vorschau im Kampagnen-Menü, Wüsten/Sümpfe/Berge/etc. eingezeichnet haben.
Beim Zusammenstellen der Römer-Collage hatte ich sie gewählt, weil beim Zusammenschneiden die Markierungen nerven.

Entscheidend sind die Nummerierungen (Für die jeweilige Kampagne)
Und die Anordnungen der Karten:
Wenn kein "Übergang" zu finden ist, also ein Stück Gebiet, das auf zwei hintereinander folgenden zu finden ist, geh ich von einem komplett neuen Abschnitt aus und trenne sie etwas voneinander.
Noch ist mir völlig unersichtlich, wie die Abschnitte auf einer möglichen, kompletten "Weltkarte" zueinander ausgerichtet wären.

Ja, die Missionen 7+8 ähneln einander wirklich in ALLEN 3 Kampagnen. Lediglich bei der Ägyptischen wurde sehr viel abgeändert, insbesondere Landmasse ausradiert.
An dem Punkt dachte ich auch, dass es wohl der Vereinfachung dient, also mehr praktische/technische Gründe hat, als Hintergrundgeschichte.
Doch das Eine schließt das andere ja nicht aus.
Und die finale Ägypter-Karte hat somit auch wieder umso mehr Ähnlichkeit mit den Römer-Missionen 5+6

Wie gesagt: In vielen Fällen ist es ja beabsichtigt, eine größeres, "Gesamtes" Gebiet zu erleben, und die Veränderungen harmonieren mit der Handlung.

Und es ist, wie erwähnt, sehr oft auffällig, dass das Gebiet, was man in der vorigen Mission erobert hat, in der folgenden Mission den Startpunkt darstellt, während neue Gebietsabschnitte hinzu kommen.

Ich denke mal, ich werd der Reihe nach die einzelnen Kampagnen entsprechend dokumentieren.

You can have this text translated into the following languages:

Wasserträger
Avatar
Gender:
Age: 29
Posts: 568
Registered: 10 / 2005

VPN-Key:
Betreff:

Re: Originalkampagne: Zusammenhängende Inseln?

 · 
Gepostet: 20.10.2019 - 01:32  · #4
wow - danke für Deine Mühen Moby.
Ein paar Ähnlichkeiten der teilweisen Schauplätze wie vor allem in der Römerkampagne und auf den letzten 2 Maps jeder Kampagne sind mir schon aufgefallen beim Durchspielen, aber ich bin schon schwer fasziniert von den Karten, die Du da jetzt zusammengebastelt hast. Das gemeinsame Element von der einen zur darauffolgenden Karte ist super erkennbar.

Ich hab mir jetzt 30 Minuten Deine Karten angesehn und my Mind ist immer noch blown :)

You can have this text translated into the following languages:

freier Siedler
Avatar
Gender: n/a
Posts: 6
Registered: 03 / 2019

VPN-Key:
Betreff:

Re: Originalkampagne: Zusammenhängende Inseln?

 · 
Gepostet: 20.10.2019 - 02:07  · #5
@Kingcat:
Vielen Dank für diese positive Rückmeldung. Freut mich, dass es noch Leute gibt, die auch so viel Spaß an dieser Sache haben, wie ich.

Ich geh mal inhaltlich konkret auf die
RÖMER-Kampagne
und die Schauplätze der einzelnen Missionen ein:

Und hier vollständigkeitshalber noch mal eine Sammlung aller Karten, ohne Zusammenschnitt, nur passend beisammengelegt Sodass man die Gemeinsamkeiten selbst erkennen kann:



​Mission 1: Beginnt auf einer kleinen Insel, die recht flott eingenommen ist. Was auffällt, ist eine ganz kleine Insel, die sich als Goldlager eignen könnte, hätte man nur Goldvorkommen. Immerhin 448 Goldbarren und genau 2 Laubbäume scheinen hier Platz zu finden, aber kein einziges Gebäude, nicht mal ein halber Wachturm, wenn man denn wollte.

​Mission 2: Was in Mission 1 die einzige Insel war, ist nun auf einer deutlich größeren Karte nur noch die "Hauptinsel".
Hinzu kommt die große Doppelinsel im Nordosten, auf der wir den Vorposten halten und ausbauen sollen. Dort sollen wir die römischen Piraten und im Norden Remigius vertreiben.

​Mission 3: Die Halbinsel des Remigius ist nun unsere Hauptinsel. Im Westen ist sie abgeschnitten, es fehlt also unser Vorposten und das Gebiet der Piraten, sowie die vorige Hauptinsel im Süden. Im Norden tauchen auf:
​Ein neuer Vorposten, durch eine Landenge mit Ramadamses verbunden, die Pirateninsel & Wüsteninsel (Friedenszone), eine kleine, unbewohnte Insel, sowie eine abgelegene Insel des Römers Remigius,, den wir mit Schiffen aufsuchen & besiegen sollen.

​Mission 4: Neue "Welt":
​Da der Septimus in den vorigen Missionen bereits auf Schiffe angewiesen war, scheint er eine komplett neue Inselgruppe anzusteuern. Ich finde keine Gemeinsamkeit mit vorigen Karten, noch weiß ich, in welcher Konstellation sie zum vorigen Schauplatz liegt.
​Wir starten im Südosten der Insel. Im Nordosten müssen wir Ramadamses besiegen, im Nordwesten haust eine neue Horde Piraten auf einer umständlichen, "HÖrnchen"-förmigen Halbinsel, mit Landzungen zum Festland verbunden.

​Mission 5: Nicht sofort offenichtlich, aber dieses "Hörnchen" ist nun unser Startpunkt. Die "Schmalen Übergänge zur (ehemaligen) Hauptinsel" sind verschwunden.
​Im Norden sind die 3 kleinen Vulkaninseln zu erobern, bevor einer von ihnen 70 Goldbarren fördert.
​Im westlichen Abschnitt ist eine unbewohnte Insel ganz nördlich, und südlich davon 2 einzelne Inseln des Tsu Tang.

​Mission 6: Die selbe Inselgruppe wie zuvor, dafür hat sich hier einiges geändert:
​Nach Eroberung der Goldinseln hat Septimus auf den beiden Inseln im Nordwesten Vorposten errichtet, auf der Südlichen davon wurde Tsu Tang vertrieben.
​Tsu Tangs Hauptinsel im Südwesten ist stabil wie gehabt.
​Auf den Goldinseln selbst brach ein Vulkan aus, durch dessen Erhebung die 3 Inseln zu einer Großen zusammen wuchsen, Septimus natürlich war völlig überfordert.
Die Landmasse aus glühendem Magma kühlte in Rekordzeit ab, Es wächst wieder Gras und sogar Wald, obwohl eigentlich alles lange Zeit verglüht und unbewohnbar sein müsste.
Tsu Tang nimmt sie komplett ein, ohne sich auch nur die Füße zu verbrennen - Und baut seine asiatischen, ohnehin sehr holzhaltigen, Gebäude hier ohne Probleme. Hehe!
​Und in der Mitte klafft ein gigantischer Berg mit sichtbarem Krater - Und vielen Rohstoffen, wie etwa Kohle und Golderz - Günstige Voraussetzung für die Niederlage der Mission. (Nochmal hehe)

​​​Mission 7+8:
​Die finale Karte! Keine Inselgruppen mehr, sondern ein Kontinent mit allen 3 Völkern!
Hier ist der Übergang zwischen Mission 6 + 7 nicht sofort ersichtlich:​​
​Das neu entdeckte Gebiet erstreckt sich, vom vorigen Standort aus, im Westen.
​Tsu Tang ist nachwievor im Süden, wir im Norden, den wir soeben erobert haben.​​
Auffällige ​Gemeinsamkeiten zu Mission 5, sind die Landzunge im Süden, die Form und Lage der 2 Berge, das runde Stück Küste im Westen, inkl. der Rückstände eines Waldbrands, die sogar abgenommen haben. (Gras wächst drüber)
​Und viele Abschnitte der Ostküste, inb. der gesamte südliche Abschnitt, verlaufen weitgehend identisch.
Umso mehr Veränderungen sind im Norden erkennbar, wo wir bekanntlich Fuß gefasst haben:
Weitere Landmassen erhoben sich. Die Inseln wuchsen zusammen​. Ein weiterer Berg voll Rohstoffe ragt ebenfalls aus dem Boden.
​Da wir es hier erfahrungsgemäß mit einer lebhaften Vulkanregion mit Neigung zu tektonischer Aktivität haben, kann das alles drauf zurückzuführen sein. Nur dass wir dieses Mal nicht vom Ausbruch eines Vulkans überfordert werden.

Dieser Wandel ist eine eigene Grafik wert;
Hier mal eine Gegenüberstellung zwischen Mission 5 und 7+8, Gemeinsame Küstenverläufe wurden orange nachgezeichnet:

You can have this text translated into the following languages:

streikender Siedler
Avatar
Gender: n/a
Posts: 3
Registered: 10 / 2019

VPN-Key:
Betreff:

Re: Originalkampagne: Zusammenhängende Inseln?

 · 
Gepostet: 25.10.2019 - 21:09  · #6
Hi Moby,

mir ist das vor einiger Zeit auch schon mal aufgefallen. Lustigerweise habe ich vor nem halben Jahr ebenfalls angefangen ne Weltkarte zu basteln. Habe das Projekt aber wieder auf Eis gelegt. Nachdem ich deinen Eintrag hier gefunden hab, musste ich dann doch nochmal mal nach dem Zwischenstand in der Römerkampagne kramen. Dabei habe ich das folgende Bild gefunden (und das mal zum Anlass genommen mich hier anzumelden).

 


Ein paar Anmerkungen: Bei den letzten Kapiteln war ich mir unschlüssig, wie ich die vulkainschen Aktivitäten im Bild verwirklichen sollte, habs dehalb außen vor gelassen (Die zwei Maps unten rechts also einfach ignorieren). Ansonsten habe ich, im Unterschied zu dir, nur den Startpunkt von Kapitel 4 auf das in Kapitel 2 besetzte Gebiet gelegt (Südosten von Kapitel 4 entspricht Nordwesten von Kapitel 2). Zum einen weil insbesondere die Form der Flüsse gut übereinander passt (auch wenn der Berg sich geringfügig gewandelt hat) und zum Anderen, weil das ganz gut mit dem Tagebucheintrag des 4. Kapitels zusammenpasst.

Ich hatte beim Erstellen auch den Eindruck, dass hier ursprünglich mehr geplant war, das aber aus irgendeinem Grund fallen gelassen wurde. Volker Wertich hat mal in einem Interview (ich glaube es war der GameStar Podcast von letztem Jahr) gesagt, dass die Enphase von Siedler 3 sehr stressig war und nur durch viele Überstunden zu bewältigen war, vielleicht sind da auch einige Features der Kampagne bei gekürtzt worden. Ich kann mir gut vorstellen, dass da mehr geplant war, das ist aber reine Mutmaßung :)
Ein Beispiel, welchens natürlich reiner Zufall sein kann, ist, dass außgerechnet bei Horus' Ägyptern die letzte Mission wesentlich mehr Wasser bei ansonsten gleichen Landmassen enthält. Konnte hier der Sonnengott seine beiden Konkurrenten nicht mehr von einer Sintflut abhalten? Wenn hier niemand mit bisher unbekannten Einblicken auftaucht oder übersehene Interviews auftreibt wird das wohl auch immer Mutmaßung bleiben :|

Auf jeden Fall danke für deine Arbeit, Moby, ich finde es echt spannend dem weiter nachzugehen.

Viele Grüße
DerWurzelJan

You can have this text translated into the following languages:

streikender Siedler
Avatar
Gender: n/a
Posts: 3
Registered: 10 / 2019

VPN-Key:
Betreff:

Re: Originalkampagne: Zusammenhängende Inseln?

 · 
Gepostet: 30.10.2019 - 19:23  · #7
So, ich habe das Ganze auch mal für die ägyptische Kampagne gemacht, das Ergebnis ist dieses hier:

 


Das ganze passt auch ganz gut mit der Römischen Karte zusammen, leider musste ich die Karten immer etwas frei Schnauze skalieren, sodass die zusammenhängende Karte noch nicht ganz perfekt ist:

 


Wenn man beide vollständigen Karten mal nebeneinander legt, sieht man die vielen Gemeinsamkeiten in den Küstenzügen und Bergketten (unten Römer, oben Ägypter):

 


Ich bin mir also sicher, dass die Mapper hier eine vollständige Weltkarte im Hinterkopf hatten. Fehlt nur noch der Asiatische Anteil, bevor man anfangen kann, die Bewegungen der Völker als taktische Karte umzusetzen...

Viele Grüße
DerWurzelJan

You can have this text translated into the following languages:

streikender Siedler
Avatar
Gender: n/a
Posts: 3
Registered: 10 / 2019

VPN-Key:
Betreff:

Re: Originalkampagne: Zusammenhängende Inseln?

 · 
Gepostet: 01.11.2019 - 14:10  · #8
Bei den Asiaten fällt mir das Finden von Übergängen etwas schwerer, aber auch hier können zumindest die letzten Kapitel ab Kapitel 4 miteinander verbunden werden. Das dritte Kapitel muss laut Tagebucheintrag grob nördlich vom 7.+8. Kapitel liegen und westlich vom 4. (Hauptgebiet von Ramadamses). Aber wirkliche Gemeinsamkeiten sehe ich nicht. Zur besseren
Übersicht habe ich die Startpositionen der jeweiligen Kapitel mit den Kapitelnummern versehen:

 


Es ergibt sich folgende Situation, will man alle drei Kampagnen in einer Karte vereinigen (Hier wieder nach Kampgnen getrennt; oben links Asiaten, oben rechts Ägypter, unten Römer) :

 


Zur besseren Übersicht noch eine Karte, bei der ich markante Stellen mit Übereinstimmungen aus den jeweiligen Kampagnen hervorgehoben habe:

 


Findet jemand Hinweise, wo die ersten drei Missionen anzusiedlen sind? Ansonsten denke ich, dass man hier schon deutliche Hinweise hat, dass das ganze als zusammenhängende Karte gedacht war. Insbesondere der Tagbucheintrag zur Asiatischen Mission 4 "Deshalb werden wir jetzt das Herz seiner [Ramadamses] Länder angreifen." ist ein weiterer Hinweis, da diese Mission zum Teil auf dem Gebiet der ersten zwei Ägyptermissionen spielt. Wenn man erstmal angefangen hat, diese Gemeinsamkeiten zu entdecken, dann tut sich eine ware Goldgrube auf.

Viele Grüße
DerWurzelJan

You can have this text translated into the following languages:

Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registered users in this topic

Currently no registered users in this section

The statistic shows who was online during the last 5 minutes. Updated every 90 seconds.

Cookie Consent

This site uses cookies and tracking and (re-)targeting technologies to provide you with the best possible functionality and to constantly improve our website and advertisements.

By selecting "Accept cookies" you allow this website to use these cookies and technologies. This website may share this information with third parties - such as social media advertising partners like Google, Facebook and Instagram - for marketing purposes. Please visit our Privacy Policy (see section on cookies) for more information. There you will also find out how we use the data for necessary purposes (e.g. security).

Manage cookie settings

Please select and accept your cookie settings:

Further information on the data used can be found in the data protection declaration.