Hint

After clicking "OK" a connection to Facebook will be established so that you can share the post there with your Facebook account.

 

Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 25.10.2008 - 12:22  · #1
Moin.

Es ist an der Zeit mal eine Praxis zu diskutieren, die sich seit kurzer Zeit in den vielerseits beliebten Random-Spielen verbreitet, weil eben diese Praxis viele relaxte Games zu einer nervigen Sache werden läßt.

Im Fokus steht dabei der Diebstahl von Startwaren mittels 'Waren schicken' durch eine Amazonenpriesterin unter Berücksichtigung der Standardregeln für einen Großteil der relevanten Random-Spiele.

Fangen wir am Besten mal mit den Gründen an, warum die Standard-Regeln überhaupt für die meisten Randoms angesetzt werden.

Als Standard wird im Normalfall allerseits definiert:
1) Angriffe erst ab Level 2
2) Keine Diebe

Man kann sich sicherlich und mit Recht darüber streiten, ob Regeln überhaupt Sinn machen, oder auch nicht, aber das ist hier nicht das Thema.

Die definierten Regeln verhindern gerade in größeren Random Games mit mehr als 6 Spielern, dass Spieler mit vielen Gegnern und/oder Grenzen durch Ihre Nachbarn kurzerhand ausgeplündert und L1 gerusht werden ... dieser also eine Aufbaufrist (PT) bekommt, um eine brauchbare Defensive aufzubauen. Außerdem gab es lange Zeit immer wieder Spieler, die an Randoms teilgenommen haben, einen schnellen L1 Rush versuchten und bei Mißerfolg quitteten.
Gründe für diese Regeln und u.a. auch die Praxis nur mit bekannten Spielern zu spielen, von denen man in der Regel erwartet Aufbauspiele zu erhalten.

Die ersten 10-15 Minuten eines größeren Random-Spiels mit mehr als 6 Personen bestehen im allgemeinen aus Grundaufbau und Platzsicherung gegen Nachbarn. Je mehr Spieler teilnehmen, desto mehr Resourcen fließen in der Regel in die Sicherung des Platzes, während die Baustoffproduktion meist parallel hochgezogen wird oder vielmehr hochgezogen werden muß.

Seit einiger Zeit nun, setzen einige Amazonen Spieler auf einen 'L1 Rush', der in der Regel darauf abzielt, sich die Anfangsnahrungsbestände eines Gegners durch eine Amazonenpriesterin zu sichern.

Da eine Priesterin die Fähigkeit 'Waren schicken' erst anwenden kann, wenn mindestens 2 Tempel enstanden sind, muss man der Amazone zugestehen L2 erreicht zu haben, auch wenn noch nicht 1 L2 Soldat effektiv hergestellt wurde.

Eine Amazone kann im Optimalfall nach ca 10-12 Minuten einen derartigen Angriff starten.

In der Theorie kann man sich natürlich darüber streiten, ob die Amazonenpriesterin als 'Diebin' angesehen wird oder nicht.
Die Regelung 'keine Diebe' bezieht sich für den einen auf die Siedlerart 'Diebe', die im Falle dieser Regel nur als Spione eingesetzt werden dürfen und für den anderen heißt 'Keine Diebe', dass keinerlei Siedler Einheiten zum 'Stehlen' eingesetzt werden dürfen.

Wir haben es also mit einer Definitionsfrage zu tun.

Die Intension der Regel 'keine Diebe' ist, wenn man sich diese Regel im Kontext des Gameplays betrachtet, zu verhindern das Spieler egal ob mit guter oder schlechter Position ihre Soldaten zur Sicherung ihrer Grenzen und nicht ihrer Minen einsetzen können, was gerade auf größeren Randoms dringend notwendig ist.

Diese Intension gerät in Gefahr, wenn sich die Praxis Amazonenpriesterinnen als 'Diebe' einzusetzen durchsetzt.

In 90% der Fälle schafft eine Priesterin einen Abtransport der wichtigen Waren auch wenn ALLE Solis des Opfers die Startwaren schützen, denn im Verbund mit Soldaten und einigen Pios hat man nur eine geringe Chance die Priesterin rechtzeitig abzufangen, zumal teils Fakeangriffe auf entfernte Türme eingesetzt werden.
Ein Abfangen ist also eher Glück, als kalkulierbar.

In Anbtracht dieser Situation frage ich mich nun, ob ich Regeln überhaupt noch akzeptieren werde oder ob ich anfangen werde trotz etwaigen Regeln 'mit allen Mitteln' vorzugehen.

Bei der Amazone heißt das, dass ich mir die Startwaren 'Nahrung' eines beliebigen Nachbarn sichere und nach etwas über 30 Minuten anfange mit einer vielfachen Menge an Solis und 1-2 Gongs dessen Reste erledige, also generell nur sekundär auf Longplay ausbaue.

Ausgeglichene Randoms stärkerer Spieler entstehen durch den Willen aller ein langfristig angesetztes Spiel, ein Aufbauspiel zu spielen und nur in besonderen Lagen mal Rushs einzuesetzen. Ägypter sind da teilweise schon ein erheblicher Störfaktor ...

Sicher Polar, man kann einen Markt bauen und die Startwaren im Gebiet verteilen, Deine Argumentation, wenn eine Amse aus Deinem Team den Mist bei jemand abzieht. Ich sehe allerdings durchaus zu, wenn ich mit Dir im Team bin und Du hast das in den Games mit mir nicht ein einziges Mal getan ... ich tue das also mal als Geschwalle ab.

Die Frage ist also: in Zukunft generell ohne Regeln, oder wenn Regeln definiert werden, dann sollte auch die Amse als 'Dieb' angesehen werden, wenn sie Waren stiehlt.

Meinungen hat jeder, also her damit. ;)

Gruß, Opus!

You can have this text translated into the following languages:

Sägewerker
Avatar
Gender:
Age: 29
Posts: 303
Registered: 04 / 2007

VPN-Key:
Betreff:

Re: Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 25.10.2008 - 12:56  · #2
Dieser Startwarenklau-Amazonenaufbau wird imens überschätzt...
Mit ein klein bischen Technick lässt sich das problemlos abwehren.
1. frühes Scouting wenn ich bereits 5 min früher weiß, das er es auf meine Startwaren abgesehen hat, hab ich leichtes Spiel.
2. frühe Waffi und zur Not l1 rekrutieren.
3. Ist 10-12 Minute viel zu früh, um so früh zu kommen, müsste die amse schon den ganzen Grundaufbau opfern und ist ein leichtes Angriffsziel...
4. Ist es kein Akt wenn man frühzeitig erkannet, das der Gegner so spielt sich von verbündeten Startsolis schicken zu lassen, die sie sobald die kritische Zeit verstrichen ist wieder abzihen können...
Also läuft ein solcher Angriff für den Verteidiger im idealfall so:
1. Er erkennt frühzeitig was der Gegner baut
2. Min 12 sind verbündete Soldaten bei hm
3a. der Gegner greift an und verliert alles, da die Hexe durch die zusätzlichen Solis abgefangen werden kann. Danach können die Verbündeten ihre Soldaten zurückziehen.
3b Die Amazone greift nicht an und baut normal auf, sie ist halt 5-10 Minuten langsamer als mit einem normalen Aufbau.
4. spätesten in Minute 40 überrent man die Amazone...

Eine andere Möglichkeit zur Abwehr dieses Aufbaus besteht in einem frühen Markt, mit dem man die Startware in kleinen Gruppen übers ganze Land verteilt.
Dann hat die Amazone keinen großen Haufen Waren denn sie klauen kann => Angriff abgewehrt...
sh. 4.^^

Mit Amazonen kann man den Aufbau auch mit einem großen Tempel abwehren und die Waren, wenn Der Gegnerische Priester fast da ist wegrufen...

You can have this text translated into the following languages:

Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 25.10.2008 - 13:15  · #3
Und woher sollen die 'verbündeten' Solis wissen wessen Startwaren zu verteidigen sind? + In 50% der Spiele bist Du die ersten 10-15 Mins eh allein.

Die Amazone ist nicht viel langsamer, hab ich getestet ... die 2 Tempel nehmen ca 3-4 Mins in Anspruch. Die Resourcen fehlen, mehr nicht ... werden aber während des Tempelbaus erwirtschaftet und das zusammen mit dem Reißen der Tempel gibt einen Zeitverlußt von ~5-6 Mins zum normalen Aufbau, je nachdem wir groß das Bauwesen werden soll.

Es gibt sicherlich Möglichkeiten, den Angriff abzuwehren, aber nicht ohne verheerende Einbußen in Bezug auf das Folgespiel ...

wie gesagt, dann 'No Rulez' und gut ... dann ist auch die Amse gezwungen sich abzusichern und wird es sich 2x überlegen ...

You can have this text translated into the following languages:

Sägewerker
Avatar
Gender:
Age: 29
Posts: 303
Registered: 04 / 2007

VPN-Key:
Betreff:

Re: Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 25.10.2008 - 13:30  · #4
spionieren...
Und es bleibt der Trick mit dem Markt, gegen den ist die Amse machtlos...
Und was den Zeitverlust angeht muss die Amse meist auf Farm und Imker vor der Waffi verzichten, wodurch sie später verheerenden Brotmangel bekommt....

You can have this text translated into the following languages:

Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 25.10.2008 - 13:45  · #5
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 25.10.2008 - 13:46  · #6
.

Nähmen wir mal an, ich wäre die Amse.

Nach der Startaufklärung in einem 6v6 weiß ich durch die Farbkarte in etwa wo die Anfangstürme der Leute sind/waren und damit auch die Startwaren.

Nun achte ich darauf, wer wen durch seine Startsolis unterstützt und gehe mit meiner kleinen Priesterin und 6 Schwertern zum Ausgangsturm des Abwesenden, der aufgrund seiner vermeintlich halbwegs sicheren Position gründlicher ausbaut.

Ist scheißegal, wo ich die Waren klaue, geht ja über die komplette Map ...

Die Amse verzichtet auf garnichts außer auf einen etwaigen Waren herbeizaubern Spruch, den man nicht selten benutzt, um erstmal Schwefel oder Honig zu bekommen, bevor der Imker läuft.

Und den Grundausbau der Amse bis ca 80 und mit doppelter Nahrung ca 140 L2 Solis brauche ich nichtmal 3 Sägen.

Probiers aus ... nem Computergegener kannste seinen Scheiß auch klauen und vergleich die Ergebnisse. Max 5-6 Mins zu spät, aber dafür fast doppelt so viele Solsen und 1 Gegner vorerst im Arsch ...

Dann gibts auch nicht mehr viele Gründe nicht mit neuen Spielern zu zocken, ein guter Gamer ohne Anfangsnahrung wird über das Spiel auch nicht besser als ne Lusche ...

Um ne Aufklärung auszuschalten brauchste ein Schwert, das in der Regel nach nicht mehr als einem Aufklärer aussieht ...

Wie gesagt ... natürlich ist es möglich den Angriff abzuwehren, aber nicht ohne Folgen für ein eh schon sehr schwieriges Spiel in dem ohnehin schon einiges von Deinem Spot und den Zeitpunkten abhängt, wo Du Deine Türme setzt, um entsprechend Platz zu haben.

Und was den Kohle oder Honig Bedarf von Amsen betrifft ... vom Bauansatz bis zur Lieferung der ersten Brote etwas über 10 Minuten ... mit doppelten Startbroten entsteht da absolut keine Pause in bezug auf Kohle und auf Honig bin ich erst angewiesen, wenn Dein Fleisch verbraucht ist, also im schlimmsten Fall bei über 100 Solsen und im besten Fall (gute Minen, etc) ab 160 Solsen. Zudem kann ich mittels Fisch noch einige mehr generieren ...

Und in einem 6v6 wirst mich als Amse innerhalb der ersten 35-40 Mins aufgrund der kk maximal als Ägy oder Assi mit Samurai angreifen ...

Mir gehts nicht um mehr Regeln.

Entweder wird eine Amse die klaut ebenso als Dieb angesehen, wie ein Spion der klaut oder ich werde generell nur noch No Rulez zocken ... und gut. ;)

You can have this text translated into the following languages:

Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 25.10.2008 - 14:02  · #7
ein zauber ist ein zauber ist ein zauber.... und hat nichts mit dieben und klauen zu tun.

You can have this text translated into the following languages:

Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 25.10.2008 - 14:11  · #8
.

Aha.

Das Ergebnis ist aber das gleiche. Waren wurden gestohlen.

Und ich nenne jemand, der etwas stiehlt (egal wie): Dieb.
Du nicht?

Ob die Amse nun als 'Dieb' eingesetzt wird oder andere Einheiten ändert doch nichts am Umstand des Diebstahls ...

Und bevor wir weiter über bürokratische Begriffszuordnungen sprechen:

Diebe dürfen nach Standard ja als Spios eingesetzt werden, sind also nicht wegen ihrer Typbezeichnung verboten, sondern wegen ihrer Fähigkeit zu stehlen.

Dahinter steckt die Intension eine 'Stehlen unerwünscht'.

Setze ich nun eine Amse zum 'Stehlen' ein, verstößt das ebenso gegen die Intension der Regel, wie wenn ich die Einheitengattung 'Diebe' benutzen würde.

Warum sollte ich also nach Regeln spielen, wenn andere gegen die Regeln und ihre Intension verstoßen?

Ehrlich gesagt spiele ich dann lieber ohne Regeln, als mich mit Leuten rumzuärgnern, die sich Begrifflichkeiten zu nutze machen, um nicht gewünscht Dinge trotz Verbotes durchzuziehen ... damit weiß ich dann woran ich bin und gut.

Macht die Sache fairer.

You can have this text translated into the following languages:

Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 25.10.2008 - 14:23  · #9
die einfachste lösung ist immernoch : definiert die regeln deutlich...d.h.

entweder ist klauen mit pristerin erlaubt
oder ist klauen mit Pristerin verboten

dann könnte man noch unterscheiden zwischen

bezieht sich das klauen nur auf Startwaren
bezieht sich das klauen auf alle Waren

wenn man das vor einem Spiel entscheidet, sollte es keine Probleme mehr geben.

Beispiel: Als Regeln wird entschieden, das Klauen mit Pristerin zwar erlaubt ist, sich das Klauen aber nicht auf die Startwaren beziehen darf...somit können z.b. neu hergestellte Waffen geklaut werden, aber halt eben nicht die Startwaren. 8)

mfg son goten

You can have this text translated into the following languages:

Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 25.10.2008 - 14:27  · #10
.

Richtig.
Ansonsten ok, aber man muß halt einen Kontext finden, derzeit laufen da draußen 50/50 rum und einige sind die Dummen.

Ich bin ja nicht bescheuert und schick meine Startsolis jemand anderem, wenn bei mir jederzeit ne Amse auftauchen kann.

Ist es das was ihr bezweckt? No support gegen mehrer Gegner, weil alle auf etwaige Amsen achten müssen?

You can have this text translated into the following languages:

Minenarbeiter
Avatar
Gender: n/a
Posts: 377
Registered: 06 / 2007

VPN-Key:
Betreff:

Re: Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 25.10.2008 - 14:28  · #11
naja da muss ich mal Krig 100% zustimmen, durch diese tollen "Regeln" hat die Amse hier eindeutig einen Vorteil, nach min 15 kann die amse bereits mit pristern kommen und zusammen mit solis und pios ist das kaum abzuwehren...
@ sennahoj ich kann auch nicht jedesmal mit solis in gegnerisches Land scouten gehen zumal ich dann meist auch noch als L1-pt brecher angemacht werde ausserdem siehst du das auch nicht nach den ersten 5 min sondern erst nach 12-15 min wobei es dann schon zu spät ist, problem hierbei ist auch dass du evtl sogar noch 2 gegner hast und deine solis im land verteilen musst und nicht genug zur Abwehr hast...

und wenn ich schon Regeln mache bei denen ich OHNE DIEBE sage dann meine ich logischerweise auch nicht nur die Siedlerart "Diebe" sondern auch das Klauen, was sonst auch wenig Sinn machen würde... und zu klauen zähle gehört nicht nur das klauen mit Dieben sondern auch anderweitig also Amazonenpriesterin...

also meine Meinung ist daher auch entweder man spielt no rules oder man macht standard rules aber dann auch wirklich OHNE Diebe bzw. klauen sonst gibs nur Missverständnisse....

You can have this text translated into the following languages:

Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 25.10.2008 - 14:31  · #12
.

Korrekt, wenn Amsen in einem Spiel klauen dürfen, spiele ich no Rules oder bin raus ... kein Thema.

You can have this text translated into the following languages:

Moderator
Avatar
Gender:
Location: bei Auxsburg
Age: 41
Homepage: youtube.com/user/K…
Posts: 5111
Registered: 05 / 2005

VPN-Key:
Betreff:

Re: Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 25.10.2008 - 15:00  · #13
eigentlich eine uraltie Diskussion, aber gut.
Für mich heißt L2, dass auch jemand mindestens einen L2 Krieger hat.
Somit ist ein Angriff der Amse nur zulässig, wenn 1 L2 dabei ist.

Und wenn das der Fall ist, finde ich es völlg ok mit der Amse und dem Zauberspruch anzugreifen. Es ist ein zauberspruch und mehr nicht.
Wenn ihr den Amaszauber verbietet, müsst ihr auch gleichzeitig andere Zaubersprüche der anderen Völker "kastrieren".
Mir ist das auch passiert, dass mir jemand die Waren geklaut hat. hab ich kein Problem damit. Ich sage sogar: respekt, gut gemacht!
Ich finde gerade dies interessant methoden zu finden, wie man sowas abwehren kann.
Mein Denkansatz zum Beispiel: baut frühen markt und verteilt alle Startwaren überall auf eurem Land. Wenn die Ama es schafft waren zu stehlen, dann nur wenige. So minimiert ihr den Schaden.
Ihr könnt auch früh L1 bögen machen und um eure Startwaren massig kleine Türme baun und mit bögen voll.
Der effekt ist, dass der Weg zu den Waren für die Priesterin sehr eng ist und es schwer für sie wird durchzukommen, wenn ihr Ihnen eure sollies habt.

You can have this text translated into the following languages:

Sägewerker
Avatar
Gender:
Age: 29
Posts: 303
Registered: 04 / 2007

VPN-Key:
Betreff:

Re: Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 25.10.2008 - 15:21  · #14
@ Kevin ich hat genau die gleiche idee mit dem Markt sh erster Post^^
Und sonst hast du auch recht, wenn mans so betrachtet können wir gleich wimo spielen...
bekehren ist Klauen von Soldaten
Und Türme einnehmen ist klauen von Land.^^
@opus das verliert enorm Zeit, der Aufbau macht min 28/29 ca solis mit nem guten Amsenspot hab ich da 4 schmieden rennen...
Allgemein betrachtet ist no rules immer besser aber ich bleib dabei den Angriff kann man porblemlos abwehren...
Wers mir nicht glaubt kanns ja gegen mich mal ausprobieren, also solaris hat sich net getraut^^
Ich klauselber sehr gern mit Amsen nicht die Startwaren aber es gibt andere gute Ziele z.B.
das frisch umgewandelte Fleisch vom Ägy
oder das umgezauberte Eisen vom Asiaten
oder die Waffen von einem auf L3 wartenden Römer usw

You can have this text translated into the following languages:

Sägewerker
Avatar
Gender:
Age: 26
Posts: 300
Registered: 10 / 2006

VPN-Key:
Betreff:

Re: Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 25.10.2008 - 16:30  · #15
Quote by sennahoj
min 28/29 ca solis mit nem guten Amsenspot hab ich da 4 schmieden rennen...


Red doch kein scheiss das schaffst du doch kaum auf alien ohne danach irgendeinen mangel zu bekommen.
Und dann auf random lol??

You can have this text translated into the following languages:

Moderator
Avatar
Gender:
Location: bei Auxsburg
Age: 41
Homepage: youtube.com/user/K…
Posts: 5111
Registered: 05 / 2005

VPN-Key:
Betreff:

Re: Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 25.10.2008 - 16:56  · #16
Quote by sennahoj

bekehren ist Klauen von Soldaten
Und Türme einnehmen ist klauen von Land.^^


jap: die Punkte hatte ich vergessen zu erwähnen ;)

You can have this text translated into the following languages:

Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 25.10.2008 - 17:27  · #17
.

Ich habe selten ein Problem mit 'no rules'.

Und ich habe letztendlich auch keine großen Probleme die Startwaren zu sichern, aber es nervt und bremst extrem, nicht nur, wenn die Amse es schafft und das ist leider oft der Fall, weil eine Random eben keine 1 Turm Map mit kontrollierbarem Durchgang zwischen den Spielbereichen ist, sondern eine offene Map, in der die Grenzen zu meist dicht liegenden oder rantowernden Nachbarn erst geschaffen werden müssen.

Entweder zockt man 'ohne Diebe' und dann gefälligst alle oder man zockt mit 'Dieben' und dann sollte sich die Amse nicht beschweren, wenn sie ihre Sägen sucht ...

Das eine Amse sich als Dieb betätigen darf, wenn 'ohne Diebe' gespielt wird ist eine relativ neue Erfindung. Ich kann mich an zig frühere Spiele erinnern, in denen Leute gerissen und rausgegangen sind, weil Amsen auf L3 wartende Waffen oder Gold entwendet hatten und somit als 'Dieb' eingesetzt wurden.

Das inzwischen Startwaren geklaut werden ist nichts Neues, sondern nur eine neue Qualität des gleichen asozialen Verhaltens.

Grundsätzlich brauche ich keine Regeln, aber wenn wir mit ihnen spielen, dann doch bitte ohne dummes Geschwätz wie eine Amse wäre kein Dieb, wenn sie klaut.

Diebe zeichen sich durch das Klauen aus und der Grund, warum wir 'ohne Diebe' spielen ist ein chancengleicher Anfangsaufbau auch bei noch so miesen, eingekesselten Spots.

Das Endzeitszenario sind dann 5 oder mehr Amsen im gegnerischen Team, die 1-2 Spieler komplett ausrauben, so das die gerade mal noch LG gegen HG spielen ...

Und das alles während ihr eigenen Gebiete laut Regeln noch nicht angetastet werden dürfen, weil die andern entweder noch kein L2 oder noch keine Solis haben, wenn das Ganze stattfindet.

Ich versuche in Spielen mit Regeln schon seltenst Gongs zu verwenden, weil man damit + ein paar Bögen in der Anfangsphase die meisten Leute recht leicht killen kann, und das, damit ein sauberes und faires Spiel zustande kommt ...

Wenn ihr also auf die harte Tour steht, dann kein Thema 'No Rulez' und gut, aber wenn ihr Regeln benutzt, um relaxte Aufbauspiele auf Random hinzubekommen, dann macht das nicht hintenrum zur Nichte, indem Ihr die Lücken in den eigenen Regeln nutzt und versucht, anhand von Begriffsspielereien ala 'Amsen sind keine Diebe' andere um diese Chance zu berauben.

'Amsen sind keine Diebe', obwohl die Dir mehr rauben, als jeder mit Waren extra langsam laufende Dieb (einholbar) ist diskutierbar.

Aber eins ist es ganz sicher nicht, hier werden Amsen zu etwas benutzt, das eben durch die Regel 'keine Diebe' verhindert werden soll ...

Mehr Probleme habe ich damit nicht.
Sollen die Amsen klauen wie die Raben, ist mir scheißegal ... aber dann bitte 'No Rules' und keine schwulen Regeln, die eh nur greifen, wenn es den Leuten gerade paßt.

:)

Gruß, Opus

PS: Btw ist die Diskussion mit einigen Leuten zu dem Thema lustig, wenn man bedenkt, dass die schon rumheulen, wenn man über Waffentausch spricht. ;)

You can have this text translated into the following languages:

Schmied
Avatar
Gender:
Age: 36
Posts: 458
Registered: 07 / 2005

VPN-Key:
Betreff:

Re: Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 25.10.2008 - 21:19  · #18
Quote

PS: Btw ist die Diskussion mit einigen Leuten zu dem Thema lustig, wenn man bedenkt, dass die schon rumheulen, wenn man über Waffentausch spricht


Wüsste nicht, das Waffentausch verboten ist. Und wer heult hier gerade rum weil ihm die Startwaren geklaut worden? Wer heult ständig wegen Spots? Aktuell heut Nachmittag ...

Ein Markt bauen sollte immer funktionieren, wenn nicht ist der Spot so mies, dass es sowieso egal ist, ob es dir geklaut wird oder nicht ...

Das lustige ist ja ... no rules spielen unterbindet den Amaklau auch nur nicht und so leicht wie er dir das Zeug geklaut hat, behaupte ich mal du wärst mit no rules noch wesentlich schlimmer dran*fg

Quote
Ich versuche in Spielen mit Regeln schon seltenst Gongs zu verwenden, weil man damit + ein paar Bögen in der Anfangsphase die meisten Leute recht leicht killen kann, und das, damit ein sauberes und faires Spiel zustande kommt ...


Mit einem Gong killst du anfangs niemanden einfach so ... hab ich auch noch nie gesehn. Überleg mal wieviel Ressourcen ein Gong braucht und die Zeit bis er fertig ist ... da kill ich dich mit Römern zweimal, solltest du das mal probieren :)

Im übrigen schimpft sich die Regel kein l1 keine Diebe ... Und eine Pristerin ist wie der Name schon vermuten lässt, eine Pristerin und kein Dieb, auch wenn der ZAUBER das vermuten lässt.

LG
Polar

You can have this text translated into the following languages:

Wasserträger
Avatar
Gender: n/a
Location: Am Rand zum westlichen Ostwestfalen
Posts: 565
Registered: 06 / 2006

VPN-Key:
Betreff:

Re: Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 26.10.2008 - 00:25  · #19
Die Diebe als Spione einzusetzen ist erlaubt. Ergo, macht die Handlung des Klauen diese erst zu Dieben. Wenn Klauen Spione zu Dieben macht, warum nicht auch Priesterinnen. Nur weil sie es nicht auf die alte Tour, sondern als Trickdiebe versuchen?

Bekehren ist mitnichten Klauen. Da Eigentum nicht über Menschen erworben werden kann. Wenn diese sich einem anderen Spieler anhängen so ist das deren Bier.

Das einnehmen von Land durch das Besetzen von Türmen ist eher Raub denn Diebstahl. Aber nicht einmal das die agierenden sind es uniformierte Soldaten einer Fremden Macht im Kriegszustand. Nicht so heimtückische Zivilistinnen.^^

Darüberhinaus ist für mich L2 ganz klar definiert. Ich muss die erste Aufwertungsstufe erreicht haben UND mind. 1 Soldaten dieser Stufe produziert haben. Ich würde sogar soweit gehen, zu sagen, dass dieser Soldat zumindest einem Gegner präsentiert werden muss.

Glück auf
Katrin

You can have this text translated into the following languages:

Minenarbeiter
Avatar
Gender: n/a
Posts: 377
Registered: 06 / 2007

VPN-Key:
Betreff:

Re: Standard-Regelwerk Random in Gefahr?

 · 
Gepostet: 26.10.2008 - 01:16  · #20
Quote

Wüsste nicht, das Waffentausch verboten ist. Und wer heult hier gerade rum weil ihm die Startwaren geklaut worden? Wer heult ständig wegen Spots? Aktuell heut Nachmittag ...

Du heulst auch immer wegen spots und Waffentausch...

Quote

Ein Markt bauen sollte immer funktionieren, wenn nicht ist der Spot so mies, dass es sowieso egal ist, ob es dir geklaut wird oder nicht ...


So früh nen Markt zu bauen und seine Waren auf der halben map zu verteilen nur um auf nen evtl. amazauber vorbereitet zu sein... wer macht das bitte :lol:

Quote

Das lustige ist ja ... no rules spielen unterbindet den Amaklau auch nur nicht und so leicht wie er dir das Zeug geklaut hat, behaupte ich mal du wärst mit no rules noch wesentlich schlimmer dran*fg

Trotzdem sind die chance ohne rules dann besser für mich wenn ich zB Römer spiele hab ich viele Vorteile vor allem weil ich da gut stressen und zurückklauen kann...


[quote=katrin74]
Die Diebe als Spione einzusetzen ist erlaubt. Ergo, macht die Handlung des Klauen diese erst zu Dieben. Wenn klauen Spione zu Dieben macht, warum nicht auch priesterinnen. Nur weil sie es nicht auf die alte tour, sondern als Trickdiebe versuchen? [/quote]

stimme da zu...

You can have this text translated into the following languages:

Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registered users in this topic

Currently no registered users in this section

The statistic shows who was online during the last 5 minutes. Updated every 90 seconds.

Cookie Consent

This site uses cookies and tracking and (re-)targeting technologies to provide you with the best possible functionality and to constantly improve our website and advertisements.

By selecting "Accept cookies" you allow this website to use these cookies and technologies. This website may share this information with third parties - such as social media advertising partners like Google, Facebook and Instagram - for marketing purposes. Please visit our Privacy Policy (see section on cookies) for more information. There you will also find out how we use the data for necessary purposes (e.g. security).

Manage cookie settings

Please select and accept your cookie settings:

Further information on the data used can be found in the data protection declaration.