Hint

After clicking "OK" a connection to Facebook will be established so that you can share the post there with your Facebook account.

 

Testreihe: Felder in den Farmen

Umfrage

Welcher Farmer arbeitet besser?
Farmer A
 
1 (12.5%)
Farmer B
 
7 (87.5%)
beide arbeiten gleich gut
 
0 (0%)
Stimmen insgesamt:8
Diese Umfrage endet: 31.05.2012 - 00:00
Moderator
Avatar
Gender:
Location: bei Auxsburg
Age: 40
Homepage: siedler3.net
Posts: 5057
Registered: 05 / 2005
VPN-Key:
Betreff:

Testreihe: Felder in den Farmen

 · 
Gepostet: 22.04.2012 - 17:57  · #1
Hallo zusammen,

nachdem ich heute Morgen in der LG mal wieder "Augenkrebs" bekam (mehr dazu demnächst), habe ich heute eine Testreihe durchgeführt und 2 Varianten durchgetestet, wie man eine Farm setzt und, wie viel Getreide man je nach X Minuten hat.

Was das Resultat war verrate ich noch nicht, aber ich denke einige von euch werden es sowieso schon wissen.

Hier die 2 Ausgangspunkte und wie genau das Farmfeld gesetzt wurde. Ich habe darauf geachtet, dass bei exakt derselben Sekunde jeweils gestartet wird. Getreide lagerte ich je über dem Markt per Endloslager.

Hier die Variante des Farmers A:



Hier die Variante des Farmers B:


Erstmal eine kurze Umfrage dazu, was ihr meint, was rausgekommen ist. Sprich: welche Farm war besser. Oder waren beide etwa gleich gut.

Ich bitte die Speziallisten unter euch (die sowieso schon wissen, woraufs ankommt) erstmal bitten nix zu sagen.

Ich werde dann die Ergebnise jeweils posten.
Ich glaube der ein oder andere wird überrascht sein ;)

You can have this text translated into the following languages:

...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Testreihe: Felder in den Farmen.

 · 
Gepostet: 22.04.2012 - 20:44  · #2
Den Augenkrebs bekomme ich u. a. auch beim Förster, den Holzproduktionen und dem Wasserwerk ;)

Könnte man damit weitermachen :D

Ich werd da mal was zur Holzproduktion machen :)

You can have this text translated into the following languages:

Müller
Avatar
Gender: n/a
Posts: 819
Registered: 04 / 2006
VPN-Key:
Betreff:

Re: Testreihe: Felder in den Farmen.

 · 
Gepostet: 22.04.2012 - 20:58  · #3
Bei den Fladenbrotkarten ist der Sachverhalt meines Erachtens unmittelbar logisch.
Interessanter ist der Fall auf Zufallskarten. Hier kommen viele Faktoren zum Tragen, die Position steht in Zusammenhang mit dem Planieraufwand und dem ebenen Getreidefeld.
Ziel ist die geringstmögliche Bodenbearbeitung bei kleinstem Weg zum ertragreichsten Feld.
Die Farm an sich benötigt nicht nur den Gebäudeplatz sondern eben auch den Feldplatz, d.h. es ist nicht sinnvoll, das Objekt direkt auf eine flache Hochebene oder in ein ebenes Tal zu setzen, wenn sich ringsum steile Klippen befinden. Eventuell zahlt sich ein größerer Planieraufwand durch Setzen in Übergangsgelände im Nachhinein aus, manchmal wird dadurch die Ebene aber nur verschoben und nicht vergrößert.

You can have this text translated into the following languages:

...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Testreihe: Felder in den Farmen.

 · 
Gepostet: 22.04.2012 - 21:02  · #4
Quote by unknown_spirit

d.h. es ist nicht sinnvoll, das Objekt direkt auf eine flache Hochebene oder in ein ebenes Tal zu setzen, wenn sich ringsum steile Klippen befinden.


Muss ich widersprechen. Ich hab z.B. auf der Marshy und orange (mit Ägypter) die Farmen immer auf dem Weinberg rechts vom Startwald anbauen lassen.

Das Ergebnis war stets das gleiche wie wenn ich die Farmer auf ebenen Flächen hätte farmen lassen...
Hängt vllt aber auch von der Steigung der Fläche ab.

You can have this text translated into the following languages:

Moderator
Avatar
Gender:
Location: bei Auxsburg
Age: 40
Homepage: siedler3.net
Posts: 5057
Registered: 05 / 2005
VPN-Key:
Betreff:

Re: Testreihe: Felder in den Farmen.

 · 
Gepostet: 22.04.2012 - 21:23  · #5
Es spielt keine Rolle wie flach die Map ist.
Ich hätte den Test auch auf ner Random machen können. In meine Tests hab ich schlicht kurz bevor der Farmer arbeitet gespeichert und dann jeweils den Arbeitsbereich für meinen jeweiligen Testlauf gesetzt. Auf einer Random hätte ich ganz sicher dasselbe Ergebnis gehabt. Vorrausgesetzt ist aber, dass hier grünes, bebaubares Land mit ausreichender Arbeitsfläche ist. Wenn das nicht der Fall ist, kann man ja auch schlecht vergleichen.
Ich wollte hier einen ziemlich exakten Vergleich und keine Äpfel- Birnenvergleiche.
Es geht ja darum das Prinzip zu verstehen.

Und die Farm ist ja nur ein Beispiel. Man könnte es genauso mit Fischern, Winzern, Reisbauern, Steinmetzen etc. machen.

In Sachen Förster gibts übrigens schon das

You can have this text translated into the following languages:

...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Testreihe: Felder in den Farmen.

 · 
Gepostet: 22.04.2012 - 21:33  · #6
Quote by Kevin the HERO

In Sachen Förster gibts übrigens schon das


Ich weiß ;)

nutzen aber sehr wenige - und was ich noch katastrophaler finde, ist die Holzproduktion, wie ich sie oft sehe..

Ich mach dazu mal den Post :)

You can have this text translated into the following languages:

Müller
Avatar
Gender: n/a
Posts: 819
Registered: 04 / 2006
VPN-Key:
Betreff:

Re: Testreihe: Felder in den Farmen.

 · 
Gepostet: 22.04.2012 - 21:56  · #7
Quote
Es spielt keine Rolle wie flach die Map ist.

Natürlich spielt das eine Rolle. Ist es direkt vorm Farmeingang hügelig, nützen dir deine ganzen Flachmaperkenntnisse nicht viel. Der Fall des ebenen Landes ist selbstverständlich, darüber wollte ich in meinem Beitrag nicht diskutieren.
Quote
Hängt vllt aber auch von der Steigung der Fläche ab.

Genau darauf kommt es an.

You can have this text translated into the following languages:

Wasserträger
Avatar
Gender:
Posts: 689
Registered: 06 / 2009
VPN-Key:
Betreff:

Re: Testreihe: Felder in den Farmen.

 · 
Gepostet: 22.04.2012 - 22:03  · #8
Hi,

ah ich glaube ich weiß was du unter Augenkrebs verstehst ;-)
Da gibts wirklich ein paar Spezialisten, die sogar noch die KI toppen können was das legen der Zielgebiete angeht ...

Antwort ist klar. Aber ich lass es spannend ;-)

Viele Grüße

Chris

PS: Kevin hat Recht: wenn man einen Vergleich machen will, braucht man nur für die 2 einzelnen Tests EXAKTE Randbedingung, d.h. mach ich das eine auf ner Flachmap, muss ich das andere auch auf ner Flachmap machen.
Es geht ja hier nur um die Arbeitsweise bei unterschliedlichem Zielgebiet und nicht um das Hochziehen der Farm etc. Das ist ne andere Baustelle :)
Das legen der Zielgebiete bei Randoms bedarf auch etwas an Erfahrung, da kann es schon mal sein dass es besser ist das Zielgebiet nen Zentimeter weiter weg zu legen weil da flaches Terrain ist als es direkt vor die Tür auf nen Mount Everest zu legen :)

You can have this text translated into the following languages:

Moderator
Avatar
Gender:
Location: bei Auxsburg
Age: 40
Homepage: siedler3.net
Posts: 5057
Registered: 05 / 2005
VPN-Key:
Betreff:

Re: Testreihe: Felder in den Farmen.

 · 
Gepostet: 22.04.2012 - 22:32  · #9
@Chris: das Erschrekende war ja, dass es jemand war, der mitunter die meisten Sollsen rauslässt. Das heißt sogar da ist noch Potential....

@Agent: jo darfst gerne ne Testreihe machen und hier veröffentlichen. Ich bin gespannt.

You can have this text translated into the following languages:

Wasserträger
Avatar
Gender:
Age: 29
Posts: 566
Registered: 10 / 2005
VPN-Key:
Betreff:

Re: Testreihe: Felder in den Farmen

 · 
Gepostet: 22.04.2012 - 23:17  · #10
Quote by Kevin the HERO

@Chris: das Erschrekende war ja, dass es jemand war, der mitunter die meisten Sollsen rauslässt. Das heißt sogar da ist noch Potential....


hihi, ich kann mir gut vorstellen, um wen es geht :D

You can have this text translated into the following languages:

Moderator
Avatar
Gender:
Location: bei Auxsburg
Age: 40
Homepage: siedler3.net
Posts: 5057
Registered: 05 / 2005
VPN-Key:
Betreff:

Re: Testreihe: Felder in den Farmen

 · 
Gepostet: 23.04.2012 - 06:16  · #11
Hier schon mal eine Teilantwort.

Hier der Zeitpunkt, wann der Farmer jeweils sein 1. Getreide erntet:

Farmer A


Farmer B


Dazu sagen möchte ich, dass es sich bei Variante A um den Standardarbeitsbereich handelt. Sprich wenn man das Game startet und nichts verändert. Ich habe es bei meinem Test einfach so gelassen (so wie das doch einige Siedler machen).

You can have this text translated into the following languages:

 
Avatar
Gender:
Age: 39
Homepage: shinweb.de/
Posts: 661
Registered: 11 / 2005
VPN-Key:
Betreff:

Re: Testreihe: Felder in den Farmen

 · 
Gepostet: 23.04.2012 - 10:32  · #12
Wasserträger
Avatar
Gender:
Age: 29
Posts: 566
Registered: 10 / 2005
VPN-Key:
Betreff:

Re: Testreihe: Felder in den Farmen

 · 
Gepostet: 23.04.2012 - 10:40  · #13
weitere Testreihe von Nöten: Synergieeffekte bei benachbarten Farmen. Farmen niemals alleinstehend in die Gegend setzen sondern immer in Gruppen.

You can have this text translated into the following languages:

Moderator
Avatar
Gender:
Location: bei Auxsburg
Age: 40
Homepage: siedler3.net
Posts: 5057
Registered: 05 / 2005
VPN-Key:
Betreff:

Re: Testreihe: Felder in den Farmen

 · 
Gepostet: 23.04.2012 - 14:13  · #14
Hi Thorsten,

jap genau das hab ich auch schon im Kopf, aber ich bin mir noch nicht ganz sicher, wie ich den Test machen werde.
Was ich auch insbesondere noch testen möchte ist, ob man zwischen den Farmen einen kleinen Abstand lassen sollte, damit die Felder knapp links und rechts neben der Farm auch noch genutzt werden können von beiden Farmen.

Aja: Diskussionen / Erläuterungen sind jetzt freigegeben...

You can have this text translated into the following languages:

Moderator
Avatar
Gender:
Location: bei Auxsburg
Age: 40
Homepage: siedler3.net
Posts: 5057
Registered: 05 / 2005
VPN-Key:
Betreff:

Re: Testreihe: Felder in den Farmen

 · 
Gepostet: 23.04.2012 - 20:12  · #15
Quote by Shinji
wie man sieht ist das feld bei standard von der landesgrenze behindert also das ganze nochmal von vorne bitte ^^


völlig berechtigter Einwand (ist mir auch schon aufgefallen und hab nur drauf gewartet, wers zuerst merkt).

Da ich das Save noch habe, habe ich mit dem vollen Land den Farmer A nachberechnet und ein Unterschied ist quasi gar nicht vorhanden.

Nur so viel: nach fast 2 Stunden "farmen" kommt gerade mal 1 Getreide mehr raus.

Edit: Bild habe ich oben schon aktualisiert und natürlich kommt der Farmer quasi zum selben Zeitpunkt das 1. raus zu ernten.

You can have this text translated into the following languages:

Moderator
Avatar
Gender:
Location: bei Auxsburg
Age: 40
Homepage: siedler3.net
Posts: 5057
Registered: 05 / 2005
VPN-Key:
Betreff:

Re: Testreihe: Felder in den Farmen

 · 
Gepostet: 23.04.2012 - 20:59  · #16
So nun möchte ich meine Testreihen endgültig abschließen. Das Prinzip, um was es mir geht ist sehr simpel und kann auf viele andere Produktionsstätten übertragen werden: kurze Wege für die "Arbeiter" (in dem Fall der Farmer) zu seinem Arbeitsgebiet sorgen dafür, dass der Arbeiter viel schneller arbeiten kann.
Der Trick bei dem Farmer hier ist schlicht und einfach, dass der grüne Bereich direkt vor der Tür gesetzt wird.

Hier meine Resultate im Einzelnen:

Farmen nach je 00:20:20
Farmer A

Farmer B

Immerhin: nach 10 Minuten Farmen bekommt Farmer B schon 2 Getreide mehr

Farmen je nach 00:30:04
Farmer A

Farmer B

Weitere 10 Minute später wird der Abstand schon etwas größer: Farmber B macht schon insgesamt 6 Getriede mehr


Farmen je nach 01:00:52
Farmer A

Farmer B

Nach etwa 1 Stunde "farmen" wird der Abstand immer größer: schon 16 Getreide mehr für Farmer B!

Farmen je nach 02:00:38
Farmer A

Farmer B

Die letze Zeitreferenz habe ich nach 2 Stunden gesetzt, da man selten Spiele hat, wo Farmen mehr, als 2 Stunden arbeiten.
Hier ist der Abstand inzwischen auf 31 Getreide für den Farmer B angewachsen!

Hier die Tabelle auch noch in Klammern mit dem Resultat, wo der Farmer A nicht das ganze Land hatte als Vergleich:

Zeit Farm A (ohne ganzes Land) Farm B

00:20:18 12 Getreide (12) 14 Getreide

00:30:04 25 Getreide (25) 31 Getreide

00:45:29 47 Getreide (46) 56 Getreide

01:00:52 68 Getreide (66) 84 Getreide

02:00:38 151 Getreide (150) 182 Getreide

So jetzt ist das aber nur eine einzige Farm. Bei einigen LGs bauen die Leute 10 Farmen oder mehr hin. Rechnet mal mit 10 Farmen und das würde bedeuten in 1 Stunde macht man durch das optimale Setzen des Arbeitsbereichs (im Gegensatz zum Standardarbeitsbereich) 160 Getreide mehr!
Selbst wenn man nur die ersten 10 Minuten nimmt, hat man gleich mal 20 Getreide mehr.
Im Endeffekt müssen Leute, die ihre Farmen optimaler setzen auch weniger Farmen bauen und haben somit einen niedrigeren Platzbedarf und Baumaterialverbrauch.

Den Test mit den Farmen nebeneinander werde ich mal machen (dauert aber noch etwas), aber wenn das einer übernehmen möchte, gerne!

You can have this text translated into the following languages:

Dieb
Avatar
Gender: n/a
Posts: 137
Registered: 07 / 2006
VPN-Key:
Betreff:

Re: Testreihe: Felder in den Farmen

 · 
Gepostet: 04.05.2012 - 00:39  · #17
Ich bin mir relativ sicher, dass es diese Testreihe vor etwa zehn Jahren schon einmal gab, sogar inklusive der Synergieeffekte die das Königskätzchen eingklagt. Vielleicht lehne ich mich zu weit aus dem Fenster aber ich meine es wäre auf der homepage der Hoschis gewesen..

You can have this text translated into the following languages:

Eisenschmelzenarbeiter
Avatar
Gender: n/a
Posts: 444
Registered: 10 / 2005
VPN-Key:
Betreff:

Re: Testreihe: Felder in den Farmen

 · 
Gepostet: 04.05.2012 - 01:16  · #18
Hoschiiiiis.... alter Schwede, den Namen hatte ich ja ganz vergessen. Und stimmt! Die Hoschis hatten für die damalige Zeit schon tolle Tricks offen gelegt! Ob der nun oben genannte dabei war? Keine Ahnung. Sorry! Aber die page war cool, soviel weiß ich noch :)

You can have this text translated into the following languages:

Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registered users in this topic

Currently no registered users in this section

The statistic shows who was online during the last 5 minutes. Updated every 90 seconds.