Hint

After clicking "OK" a connection to Facebook will be established so that you can share the post there with your Facebook account.

 

Versuch mit Laboratorien

Wasserträger
Avatar
Gender:
Posts: 689
Registered: 06 / 2009

VPN-Key:
Betreff:

Versuch mit Laboratorien

 · 
Gepostet: 23.06.2010 - 13:57  · #1
Hi Leute,

hatte neulich bei schlechtem Langeweile und hab mir gedacht, ich mach mal nen Test zu den Labos ...

Hab 1 Labo ein bisschen durchgehend (!) laufen lassen und fleißig notiert was alles als Endprodukt rauskam.

Erstaunliches:
-Es kam von 100 Arbeitsabläufen 4 Mal vor, dass NICHTS als Produkt rauskam, kein Gold und kein Eisen.
- Es kamen nie mehr als 3 Barren eines Typs raus
- Es kamen auch nie mehr als 5 Barren insgesamt raus, das maximale war also 2 Eisen und 3 Gold oder umgekehrt
- Es waren einige Versuche hintereinander, wo von einem Typ nichts herauskam, zB. 7 Mal hintereinander kein Gold.


Nach 100 Abläufen hatte ich 104 Gold- und 114 Eisenbarren.

Nach 2 Stunden Laufzeit (durchgehend) hatte ich 276- Gold und 266 Eisenbarren.

Nach 3 Stunden waren es 424 Gold- und 398 Eisenbarren. (danke F12!!)

Es lässt sich also keine endgültige Wahrscheinlichkeit errechnen, aber auf längerer Sicht Tendenz zu mehr Gold als Eisen.

Im Mittel gilt also: das Labo macht aus 1 Schwefel- und 1 Edelsteinkorb 1 Gold- und 1 Eisenbarren.

Vielleicht müsste man den Versuch nochmal durchführen und notieren, aber dazu soll sich ein anderer bereit erklären ;-)

Aus dem letzten Punkt muss man folgern, dass wenn einige Mal hintereinander kein Eisen rauskommt, das Labo aber eine Waffi versorgen soll, diese ein paar Minuten Stillstand hat (wenn sie keine Reserven hat). Gefährlich wenn man als lg-Spieler mit nem Labo anfängt und das Pech hat, dass die ersten 8-10 Versuche nur 1-3 Eisenbarren liefern ...

Hab noch ein paar schöne Diagramme erstellt, wer sie haben will bitte PN an mich :)

Vergleich:

Eine Gold- bzw. Eisenschmelze braucht 23 Sekunden, um einen Barren zu schmelzen. Ein Labo braucht ca. 32 Sekunden für einen Versuch.

Wenn man also annimmt, dass alle durchlaufen sind auf Dauer die Schmelzen schneller und haben mehr produziert, allerdings spart man sich halt Kohle (und Nahrung) ohne Ende mit nem Labo :-)

Viel Spaß mit diesen Informationen

Grüße

Chris

You can have this text translated into the following languages:

Similar topics:

Pionier
Avatar
Gender: n/a
Posts: 53
Registered: 01 / 2006

VPN-Key:
Betreff:

Re: Versuch mit Laboratorien

 · 
Gepostet: 23.06.2010 - 14:49  · #2
Hab auch mal eine ähnliche Testreihe gemacht.
Ergebnis war:
1 laufendes! Labor verträgt genau 1 Waffenschmiede.
Im Schnitt kommen pro Wurf 1,1 Gold und Eisen heraus. Nach etlichen Test hat sich dieser Wert ergeben. Wie du habe ich auch kleinere Ausschläge zu der einen ODER anderen Seite hinfestgestellt. Aber das war der pure Zufall.

Grüße

You can have this text translated into the following languages:

Schmied
Avatar
Gender:
Location: Wuppertal
Age: 29
Posts: 476
Registered: 03 / 2006

VPN-Key:
Betreff:

Re: Versuch mit Laboratorien

 · 
Gepostet: 23.06.2010 - 18:47  · #3
Also, dass ein Labor auch manchmal nichts produziert hab ich bis jetzt noch nicht gesehen...

You can have this text translated into the following languages:

Wasserträger
Avatar
Gender:
Posts: 689
Registered: 06 / 2009

VPN-Key:
Betreff:

Re: Versuch mit Laboratorien

 · 
Gepostet: 23.06.2010 - 19:33  · #4
Quote
Im Schnitt kommen pro Wurf 1,1 Gold und Eisen heraus


Jo das stimmt - aber wie gesagt, nur im Schnitt ;-)

Quote
Also, dass ein Labor auch manchmal nichts produziert hab ich bis jetzt noch nicht gesehen...


Na denn stell dich mal ne Stunde mit scharfen Augen vor ein Labo ... bei mir warns 4 Mal von 100 Versuchen. Sogar der allererste Arbeitsdurchlauf den die Alchemistin gemacht hat hat NICHTS ergeben, da war ich erstmal baff :-)
Und mittendrin waren 2 ziemlich eng beieinander, nur 1 Durchlauf mit nem Barren dazwischen ...

Für mich ist eher erschreckend was für Auswirkungen das aufs lg zocken mit Labo am Anfang hat (bzw. haben KANN).

Grüße

Chris

You can have this text translated into the following languages:

15122010
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Versuch mit Laboratorien

 · 
Gepostet: 23.06.2010 - 21:09  · #5
huhu chriissii

ich bin sicher nicht der Amaz.-Spezi hier aber wenn ich den materiallbedarf / platzbedarf / zeit berechne um 1 Goldbarren und 1 Eisenbarren zu produzieren, bin ich mit Labors einfach schneller.
Bei Randoms ist es vermutlich eher schlimmer als bei Set-Maps, da man ja auf Random bekanntlich selten/keine 100% Mine findet.

Auf Set-Maps ist es eher eine frage der Disdanc zum Edel u. Schwefel...Kohle und Eisenerz findet man meist nahe an der Startposi(ist der berg wirklich weit weg, bist mit Asi eh schneller..*gg)

You can have this text translated into the following languages:

Farmer
Avatar
Gender: n/a
Posts: 759
Registered: 04 / 2005

VPN-Key:
Betreff:

Re: Versuch mit Laboratorien

 · 
Gepostet: 23.06.2010 - 22:43  · #6
linux wenn du mit labos schneller bist, biste mit schmelzen zu langsam *g
...ich nicht....

You can have this text translated into the following languages:

15122010
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Versuch mit Laboratorien

 · 
Gepostet: 23.06.2010 - 23:23  · #7
Frumpy....ich kann nicht siedeln...(ist nicht neu)

Du kannst eh alles... (ist auch nicht neu)

You can have this text translated into the following languages:

Sägewerker
Avatar
Gender: n/a
Posts: 342
Registered: 04 / 2006

VPN-Key:
Betreff:

Re: Versuch mit Laboratorien

 · 
Gepostet: 24.06.2010 - 09:23  · #8
Schmelze ist zwar schneller, aber das Labor holt die verlorene Zeit am Anfang sehr schnell wieder auf. Eine Mine bringt locker 2 Labore zum laufen und damit gehen 3 Werkzeugschmieden. Die Zeit die man am Anfang also schneller ist, hat man sehr schnell wieder drin.

Ich baue allerdings auch erst ein Labor + 1 Werki und dann 2 Sägen um überhaupt mal an Holz zu kommen. Direkt mit 3 Werkis zu starten bringt nichts, weil man das Werkzeug gar nicht weg bringt.

You can have this text translated into the following languages:

Holzfäller
Avatar
Gender:
Location: Thüringen
Age: 34
Posts: 204
Registered: 12 / 2008

VPN-Key:
Betreff:

Re: Versuch mit Laboratorien

 · 
Gepostet: 24.06.2010 - 09:35  · #9
Quote by wusseler
Hab auch mal eine ähnliche Testreihe gemacht.
Ergebnis war:
1 laufendes! Labor verträgt genau 1 Waffenschmiede.
Im Schnitt kommen pro Wurf 1,1 Gold und Eisen heraus. Nach etlichen Test hat sich dieser Wert ergeben. Wie du habe ich auch kleinere Ausschläge zu der einen ODER anderen Seite hinfestgestellt. Aber das war der pure Zufall.

Grüße


hm kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. wenn ein labo genug rohstoffe hat, reicht das locker für 2 schmieden. wieso der wert 1,1? bei 3 barren müsste doch der wert höher sein oder?

Edit: ok habt recht der wert ist doch sehr niedrig. was mir auch aufgefallen ist, wenn man z.B. das gold liegen lässt, so produziert er immer nur 1 eisenbarren.

You can have this text translated into the following languages:

Wasserträger
Avatar
Gender:
Posts: 689
Registered: 06 / 2009

VPN-Key:
Betreff:

Re: Versuch mit Laboratorien

 · 
Gepostet: 24.06.2010 - 09:57  · #10
Hey Linux,

Quote
(ist der berg wirklich weit weg, bist mit Asi eh schneller..*gg)


jo das war ne geile Aktion :-)

Quote
ich bin sicher nicht der Amaz.-Spezi hier aber wenn ich den materiallbedarf / platzbedarf / zeit berechne um 1 Goldbarren und 1 Eisenbarren zu produzieren, bin ich mit Labors einfach schneller.


Hab ich ja auch gesagt, dass man bei nem Labo sich einfach "drum herum" verdammt viel spart ... Baumaterialien, Nahrung für Minen, Kohle ...

Aber sie arbeiten halt nicht so schnell wie ne Schmelze, rein vom zeitlichen für einen Arbeitsablauf. Gibt immer ne Pro und Con Seite ;-))

Das wirklich geile am Labo is einfach, dass als "Nebenprodukt" noch Gold mit anfällt ... so kann man ne Schmiede versorgen und bekommt noch nen Bonus.


Quote
hm kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. wenn ein labo genug rohstoffe hat, reicht das locker für 2 schmieden. wieso der wert 1,1? bei 3 barren müsste doch der wert höher sein oder?


Ne eben nicht. Pro Labor eine Schmiede ist das maximale was geht, ansonsten hast du halt bei der andren Schmiede große Stillstandzeiten (v.a. wenn ne Serie kommt, wo kein Eisen als Produkt anfällt, dann stehen beide, weil keine Schmiede Reserven aufbauen konnte).

Der Wert 1,1 is ja nur der Durchschnittswert. Mal kommen insgesamt 5 Barren raus (selten), mal nur einer oder auch gar keiner. Und die Häufigsten Ereignisse waren 'ein Barren Gold ODER Eisen' und 'ein Barren Gold UND einer Eisen'.

Das senkt den Schnitt ungemein.

Viele Grüße

Chris

You can have this text translated into the following languages:

Holzfäller
Avatar
Gender:
Location: Thüringen
Age: 34
Posts: 204
Registered: 12 / 2008

VPN-Key:
Betreff:

Re: Versuch mit Laboratorien

 · 
Gepostet: 24.06.2010 - 20:07  · #11
ok 2 schmieden war bissl übertrieben.

Quote by chriissii

Ne eben nicht. Pro Labor eine Schmiede ist das maximale was geht, ansonsten hast du halt bei der andren Schmiede große Stillstandzeiten (v.a. wenn ne Serie kommt, wo kein Eisen als Produkt anfällt, dann stehen beide, weil keine Schmiede Reserven aufbauen konnte).


naja stimmt auch nich ganz. wie dogi schon sagte: 2 labos reichen für 3 schmieden und die laufen auch ohne stillstand.

You can have this text translated into the following languages:

Dieb
Avatar
Gender: n/a
Location: 91074 Herzogenaurach
Posts: 123
Registered: 10 / 2008

VPN-Key:
Betreff:

Re: Versuch mit Laboratorien

 · 
Gepostet: 25.06.2010 - 04:38  · #12
Liebe Freunde des Siedelns.

Meine Ansicht über Labore etc.

Meine Testreihen 2x 1000 Labordurchgänge haben ca. ergeben ( ist schon ein bisschen her), dass 1,125 Goldbarren und 1,175 Eisenbarren im Durchschnitt produziert werden pro Durchgang.

Ein Labor schmeiß 1-5 Barren raus, allerdings nie mehr als 3 einer Sorte.
Liegt an einem Labor das Gold voll ( 8 Barren vor der Tür) beeinflusst das nicht die Eisenproduktion des Labors. Umgekehrtes gilt mit Eisen vor der Tür.
Es gibt ein paar Gerüchte, dass der Abtransport mit Hilfe des Marktplatzes mehr Gold bei den Labos erzeugen würde. Dies kann ich nicht bestätigen.

Das Labor ist meiner Ansicht nach einer der beiden größten Vorteile der Amazonen, der wenn er geschickt genutzt wird oft zu einer Überlegenheit der Gegner führt.

Grüße aus Australien
Justus

You can have this text translated into the following languages:

Wasserträger
Avatar
Gender:
Posts: 689
Registered: 06 / 2009

VPN-Key:
Betreff:

Re: Versuch mit Laboratorien

 · 
Gepostet: 25.06.2010 - 11:38  · #13
Quote
naja stimmt auch nich ganz. wie dogi schon sagte: 2 labos reichen für 3 schmieden und die laufen auch ohne stillstand.


Die Werkzeugschmiede braucht ebenfalls 32 Sekunden für einen Arbeitsdurchgang. Da müsste das Labo ja 1,5 Eisenbarren im Schnitt ergeben, dass du 3 Werkis mit 2 Labos versorgen könntest (ohne Stillstand wie du sagst).

Ist aber nicht so. Sicherlich, wenn mal mehr Eisen anfällt bei den Labos kannste das mit 3 Werkis schneller verarbeiten, aber damit hast du irgendwann auch sicherlich ne längere Stillstandszeit.


Quote
Ein Labor schmeiß 1-5 Barren raus


Kleine Korrektur: Ein Labor schmeißt 0-5 Barren raus ;-)

Viele Grüße

Chris

You can have this text translated into the following languages:

Dieb
Avatar
Gender: n/a
Location: 91074 Herzogenaurach
Posts: 123
Registered: 10 / 2008

VPN-Key:
Betreff:

Re: Versuch mit Laboratorien

 · 
Gepostet: 25.06.2010 - 12:43  · #14
Das mit den 0-5 Barren stimmt
Es muss heißen, wenn weder 8 Eisen noch Gold vor der Tür liegen gilt 1-5.
Lg Justus

You can have this text translated into the following languages:

Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registered users in this topic

Currently no registered users in this section

The statistic shows who was online during the last 5 minutes. Updated every 90 seconds.

Cookie Consent

This site uses cookies and tracking and (re-)targeting technologies to provide you with the best possible functionality and to constantly improve our website and advertisements.

By selecting "Accept cookies" you allow this website to use these cookies and technologies. This website may share this information with third parties - such as social media advertising partners like Google, Facebook and Instagram - for marketing purposes. Please visit our Privacy Policy (see section on cookies) for more information. There you will also find out how we use the data for necessary purposes (e.g. security).

Manage cookie settings

Please select and accept your cookie settings:

Further information on the data used can be found in the data protection declaration.