Hint

After clicking "OK" a connection to Facebook will be established so that you can share the post there with your Facebook account.

 

wieder ne gute Frage von mir

Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

wieder ne gute Frage von mir

 · 
Gepostet: 23.08.2008 - 19:46  · #1
so wieder mal ne schöne frage: wenn ich auf einen beliebigen Soldaten den Ägy Zauber "Soldaten stärken" und den Asi Zauber "Samureischwert" mache, also quasi gleichzeitig, erhöht sich die Kampfkraft dann um das 4fache ?

bei so nem ägy mit 90 kk wären das dann 360 huiii da is selbst ne burg schnell weg^^

You can have this text translated into the following languages:

Similar topics:

BierBauch
 
Avatar
 
Betreff:

Re: wieder ne gute Frage von mir

 · 
Gepostet: 23.08.2008 - 20:43  · #2
Hm, gute Frage. Wohl aber nur eine theoretische, da ich noch nie jemanden freiwillig den Ägy-Zauber Soldaten Stärken hab anwenden sehen.

You can have this text translated into the following languages:

Priester
Avatar
Gender: n/a
Posts: 1748
Registered: 01 / 2007

VPN-Key:
Betreff:

Re: wieder ne gute Frage von mir

 · 
Gepostet: 24.08.2008 - 06:45  · #3
Klare Antwort: Nein.

Der Ägyzauber erhöht die Kampfkraft, der Samureischwertzauber die Geschwindigkeit.

lg Stephan

You can have this text translated into the following languages:

Wasserträger
Avatar
Gender: n/a
Location: Am Rand zum westlichen Ostwestfalen
Posts: 565
Registered: 06 / 2006

VPN-Key:
Betreff:

Re: wieder ne gute Frage von mir

 · 
Gepostet: 24.08.2008 - 13:32  · #4
Na eigentlich aber schon. Die hauen dan (sagen wir mal) doppelt so oft mit (sagen wir mal) der doppelten Wucht zu.
Oder seh ich das jetzt falsch?

Allerdings wird das schwierig zu koordienieren sein.

Glück auf
Katrin

You can have this text translated into the following languages:

Priester
Avatar
Gender: n/a
Posts: 1748
Registered: 01 / 2007

VPN-Key:
Betreff:

Re: wieder ne gute Frage von mir

 · 
Gepostet: 24.08.2008 - 19:48  · #5
Nein, da ist ein Unterschied.

Folgendes Beispiel:

Ein Soldat benötigt 3 Schläge, um einen konkreten Gegner zum platzen zu bringen. Er benöigt für einen Schlag zwei Zeiteinheiten, demnach 6 Zeiteinheiten, um den Gegner zum platzen zu bringen.

Steht der Soldat unter der Wirkung von doppelter Kampfkraft, benötigt er nur noch 2 Schläge, um den Gegner zum platzen zu bringen. Er benötigt weiterhin zwei Zeiteinheiten pro Schlag, also 4, um ihn zum platzen zu bringen.

Steht der Soldat unter der Wirkung von doppelter Schlaggeschwindigkeit, benötigt er weiterhin 3 Schläge jedoch nun innerhalb von je einer Zeiteinheit. Er benötigt also nur 3 Zeiteinheiten (eine weniger als der mit der doppelten Kampfkraft), um den Gegner zum platzen zu bringen. Er kann in der im Gegensatz zum Soldaten mit doppelter Kampfkraft übrig gebliebenen Zeiteinheit einen Schlag gegen einen weiteren Gegner führen.

Das summiert sich und zwar potentiell. Denn jeder früher getötete gegnerische Soldat fügt den eigenen Soldaten keinen Schaden mehr zu, dezimiert sie damit nicht mehr, was dazu führt, dass die eigenen Soldaten länger den Gegnerischen Schaden zufügen können und sie so schneller dezimieren.

lg Stephan

You can have this text translated into the following languages:

Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registered users in this topic

Currently no registered users in this section

The statistic shows who was online during the last 5 minutes. Updated every 90 seconds.

Cookie Consent

This site uses cookies and tracking and (re-)targeting technologies to provide you with the best possible functionality and to constantly improve our website and advertisements.

By selecting "Accept cookies" you allow this website to use these cookies and technologies. This website may share this information with third parties - such as social media advertising partners like Google, Facebook and Instagram - for marketing purposes. Please visit our Privacy Policy (see section on cookies) for more information. There you will also find out how we use the data for necessary purposes (e.g. security).

Manage cookie settings

Please select and accept your cookie settings:

Further information on the data used can be found in the data protection declaration.